Brexit

60 Sekunden: Marktreaktion auf den Brexit

Das Ergebnis der Abstimmung überrascht viele. Nun erwarten die Märkte Stabilität durch die Politik, sagt Sue Noffke, Fondsmanagerin für britische Aktien.

24.06.2016

Kurz gesagt sind die Märkte geschockt – denn das Ergebnis der Abstimmung wurde so nicht vorhergesehen. Wir glauben, dass sich die Anstiege der letzten fünf Tage abschwächen werden.

Die Volkswirtschaften dürften einen schweren Wachstumsdämpfer erhalten, außerdem ist das britische Pfund rapide gefallen: Beides wird sich deutlich auf börsennotierte Unternehmen in Großbritannien auswirken, die Risikofreudigkeit der Anleger bleibt ebenfalls nicht immun und wir dürften eine Herabstufung der Schulden erleben.

Branchen: Gewinner und Verlierer

An den Märkten wird es Gewinner und Verlierer geben – vor allem im Finanzbereich, bei Konsumtiteln, in der Baubranche und im Einzelhandel. Der FTSE 100 Index ist international aufgestellt, sodass genau jene länderübergreifenden Unternehmen relativ gesehen auf der Gewinnerseite eines Umfeldes stehen dürften, das mittelfristig nur als schwierig zu bezeichnen ist.

Suche nach Stabilität

Einen Stabilitätsanker dürften die Märkte vor allem auf Seiten der Politik suchen – und natürlich bei den Zentralbanken. Hier gibt es einiges an Spekulation, doch dürfte der Gouverneur der Bank of England Mark Carney genauso wie andere Zentralbankchefs die Märkte mit frischem Geld versorgen. Und Carney könnte auch weitere Trostpflaster für Anleger bereithalten, wahrscheinlich durch eine extrem lockere Geldpolitik oder völlig unvorhersagbare Impulse – die jedoch in Abstimmung mit den anderen Notenbanken erfolgen dürften.

Insgesamt dürften für die unmittelbare Zukunft auch weitere Zinsschritte zunächst vom Tisch sein, in den USA genauso wie in Großbritannien.

Im Sinne unserer Kunden suchen wir weiterhin nach langfristigen Anlagemöglichkeiten. 

Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von Sue Noffke, UK Equities Fund Manager. Sie stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar.