Schroder ISF EURO Credit Conviction: Deutsche Anleger erhöhen das Fondsvolumen auf über 1 Milliarde Euro

05.01.2016


Keine finanzielle Hürde: Nach einer Laufzeit von nur zwei Jahren hat das Fondsmanagement des Unternehmensanleihen-Fonds Schroder ISF EURO Credit Conviction (ISIN: LU0995119665) das Fondsvermögen bereits auf über eine Milliarde Euro gesteigert. Fondsmanager Patrick Vogel und sein Team setzen auf Unternehmensanleihen aus dem Investment-Grade-Bereich, die auf Euro lauten und zu den Titeln des iBoxx Euro Corporate BBB Index gehören. Aber auch Unternehmensanleihen, die unterhalb von Investment-Grade angesiedelt sind, werden fortlaufend beigemischt.

Der Fonds wird nach den VAG-Richtlinien des Versicherungsaufsichtsgesetzes gemanagt. Grundsätzlich setzt das Fondsmanagement auf wenige aber überzeugende Investment-Themen. Im Gegensatz zu anderen Unternehmensanleihen-Fonds ergibt sich so ein konzentriertes Portfolio.

Ziel ist es, über einen Marktzyklus die Benchmark des Fonds im Schnitt um 200 Basispunkte pro Jahr nach Gebühren zu schlagen.

Als Head of European Credit bei Schroders arbeitet Patrick Vogel eng mit seinem europäischen Credit-Team zusammen. Es ist insbesondere darauf spezialisiert, Rendite eher aus Credit-Strategien als aus Zinsen und Zinskurven zu generieren. Zu den von Vogel gemanagten Fonds gehören darüber hinaus noch der Schroder ISF EURO Corporate Bond und der Schroder ISF EURO Credit Absolute Return.

Patrick Vogel, Fondsmanager des Schroder ISF EURO Credit Conviction, zum Anlageprozess:

Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet, einen laufenden Mehrertrag gegenüber dem Markt zu liefern – und zwar in jeder Phase des Zyklus. Das erreichen wir durch ein aktiv gemanagtes Portfolio, das aus unterschiedlichen Anlagethemen besteht, wie zum Beispiel der demografischen Entwicklung oder den einzelnen Industrie- und Technologietrends. Diese Themen bilden die Grundlage dafür, welche Länder, Sektoren oder Emittenten wir über- und welche wir untergewichten und wo wir uns auf der Zinskurve positionieren.

Nachdem die Auflegung des Fonds vor allem durch deutsche Investoren initiiert wurde, sind es derzeit auch Investments aus Deutschland, die mehr als die Hälfte des Fondsvolumens ausmachen.

Achim Küssner, Geschäftsführer Schroder Investment Management GmbH, zum Anlageziel:

Die Risiken im Portfolio werden systematisch gemessen und beobachtet, so dass die Risikobereitschaft der Anleger zu keinem Zeitpunkt überschritten wird, aber Erträgen dennoch nicht im Wege steht. Dadurch bedient der Schroder ISF EURO Credit Conviction sowohl die Risikoaversion als auch den Renditeappetit der Anleger und schafft durch einen gelungenen Mix aus Investment Grade und High Yield eine optimale Alternative zu anderen risikobewussten Investments.