Teilen

Schroder ISF European Alpha Absolute Return

Der läuft am liebsten bergauf … auch wenn's sonst bergab geht.

Investment-Idee

Der Schroder ISF European Alpha Absolute Return investiert vorwiegend in mittelgroße europäische Unternehmen (mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 2 Mrd. EUR). Der Fondsmanager engagiert sich zum Teil auch in größeren Unternehmen – mit klarem Titelauswahl-Ansatz: Denn regelmäßig hält der Fonds lediglich 15 bis 30 handverlesene Titel. Ziel des Fonds ist es, über beliebige Drei-Jahres-Zeiträume beständige absolute Renditen zu erzielen – unabhängig davon, wie sich die Märkte entwickeln. In der Vergangenheit bot der Fonds erfolgreich einen robusten Kapitalschutz auch bei Kurseinbrüchen – denn er läuft am liebsten bergauf.

Produkt-Highlights

Umfangreiches und ausführliches Research
Unternehmen vor Ort besuchen, an Gesellschafterversammlungen teilnehmen sowie Kunden, Lieferanten und Wettbewerber unter die Lupe nehmen: Vor jedem Engagement verfügt das Investmentteam über ein deutliches Gesamtbild. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Gewinnentwicklung eines Unternehmens. Weitere interne und externe Quellen ergänzen den Analyseprozess. Denn ein Vorsprung an Information bedeutet die Chance auf Vorsprung in der Wertentwicklung.

Konzentrierter Ansatz, handverlesene Titel
Der Fonds hat einen hohen Grad an Konzentration, denn lediglich 15-30 handverlesene Titel schaffen es ins Portfolio. Zu mindestens 70 % investiert das Team in europäische Aktien, weltweite Chancen lassen sich ebenfalls nutzen. Um weitestgehend unabhängig von der Entwicklung an den Märkten zu bleiben, sind Long- und Shortpositionen¹ im Portfolio möglich. Nur gelegentlich kommen Optionen² oder Schuldtitel dazu, um zusätzliche Renditen zu erzielen. Ein diszipliniertes proaktives Risikomanagement ergänzt die gezielte Titelauswahl.

Herausragende Strategie
Das Investmentteam findet seine Chancen auf der Gewinn- statt auf der Bewertungsebene der Unternehmen. Auf der Basis umfassender objektiver Information und einem disziplinieren, fundamental geprägten Anlageprozess investieren Lionel Rayon und sein Team gezielt in Unternehmen mit verzerrter Gewinnsituation. Zudem führt der Anlageprozess häufig zu Titeln, die anderen Anlegern möglicherweise wenig bekannt sind. Somit bleibt der Fonds weitestgehend unabhängig: von der Wertentwicklung am Aktienmarkt ebenso wie von der breiteren Vergleichsgruppe anderer Fonds. Denn diese können zwar ähnlich investieren; doch bewegen sich viele zu ähnlich mit den Märkten, als dies für einen robusten Kapitalschutz nötig wäre.


Zum Schroder ISF European Alpha Absolute Return

Chancen & Risiken

Chancen

  • Möglichst hohe Unabhängigkeit von der Entwicklung am Aktienmarkt: Die Grundlage ist die genau definierte und disziplinierte Titelauswahl.
  • Klare Strategie, die Unternehmen in den Mittelpunkt stellt (Bottom-up-Ansatz³). Das Team ist von den aussichtsreichen Produkten oder Dienstleistungen überzeugt – ohne Branchen- oder Länderfokus.
  • Gut ausgestattetes und erfahrenes Team.
  • Robuster Kapitalschutz: Gegen einbrechende Kurse und abstürzende Märkte konnte sich die Strategie in der Vergangenheit erfolgreich schützen.
  • Konsequenter Ansatz, der auf Renditen in den unterschiedlichsten Marktbedingungen abzielt
 

Risiken

  • Es gibt keine Kapitalgarantie.
  • Alle Aktienterminkäufe erfolgen mit einem Kontrahenten. Sollte es zu einem Ausfall kommen, werden die betreffenden Aktien am Markt verkauft. Dies kann die Wertentwicklung beeinträchtigen.
  • Auf Fremdwährungen lautende Anlagen einer Anteilsklasse werden unter Umständen nicht gegen die Währung der Anteilsklasse abgesichert. Die Anteilsklasse wird durch die Wechselkursschwankungen dieser Währungen positiv oder negativ beeinflusst.
  • Der Fonds kann in Erwartung eines Rückgangs der Kurse oder eines Anstiegs der Zinsen indirekte Short-Positionen halten.
  • Es wird nicht garantiert, dass ein Kontrakt über ein Finanzderivat4 das angestrebte Resultat erzielt, selbst wenn die Bedingungen des Vertrags vollständig erfüllt sind.

Fondsmanager des Schroder ISF European Alpha Absolute Return

Lionel Rayon

Fondsmanager

Lionel ist leitendes Mitglied des Teams für pan-europäische Aktien. Er kam im Sommer 2013 im Zuge der Übernahme von Cazenove Capital, wo er seit 2005 beschäftigt war, zu Schroders. Vor Cazenove war Lionel Rayon bei Citigroup als Direktor im Research-Team für europäische Technologiewerte und bei Schroders Securities als Frankreich-Spezialist tätig. Lionel verfügt über einen MBA der Indiana University und einen BSc vom Institut d'études politiques de Paris.

...
Seit Auflage der Original-Strategie im März 2007 hatten wir nur ein einziges Jahr ohne positive Erträge - und damit die Finanzkrise glänzend gemeistert: Bergauf gehen heißt eben auch Kapital schützen.

Investmentprozess

Wir verfolgen einen einfachen, disziplinierten und pragmatischen Ansatz, der sich wie folgt darstellt:

Zur Auswahl geeigneter Anlagetitel verwenden wir den folgenden Filterprozess:

Fondsfakten

ISIN LU1046234768
Bloomberg SEAAAAE:LX
Auflegungsdatum5 11. Februar 2014
Fondswährung EUR
Ausgabeaufschlag 3,00 % des Bruttoanlagebetrags
Laufende Kosten 2,48 % (letzte verfügbare Angabe)6
Performancegebühr 20 % der Outperformance des Fonds gegenüber dem 3-Monats-LIBOR, vorbehaltlich einer High Watermark


Fondsporträt   Wesentliche Informationen für Anleger   Monatliches Factsheet

Alle Angaben in der oben stehenden Tabelle gelten für die thesaurierende Anteilsklasse A. Informationen zu weiteren Anteilsklassen entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt.

Weitere Informationen & Ansprechpartner

Sie sind interessiert und möchten mehr erfahren?

Ihre Ansprechpartner   Zum Schroder ISF European Alpha Absolute Return

 

1 Long: Käuferposition; Short: Verkäuferposition.
2 Geben dem Käufer der Option das Recht, aber nicht die Pflicht, den Basiswert zu einem festen Preis innerhalb einer bestimmten Frist zu kaufen (Call) oder zu verkaufen (Put).
3 Induktion – Sinnzusammenhang vom Allgemeinen zum Speziellen.
4 Geben dem Käufer der Option das Recht, aber nicht die Pflicht, den Basiswert zu einem festen Preis innerhalb einer bestimmten Frist zu kaufen (Call) oder zu verkaufen (Put).
5 Der Schroder ISF European Alpha Absolute Return wurde am 11. Februar 2014 für den Umstieg von Anteilseignern des Cazenove-Fonds auf den Schroder ISF SICAV aufgelegt. Für Zeiträume vor dem 11. Februar 2014 verwendet der Fonds den Leistungsausweis des Cazenove European Alpha Absolute Return Fund (Auflegung am 19. März 2007) als Maßstab für die Wertentwicklung.
6 Die Angaben zu den laufenden Gebühren sind Schätzungen, da der Fonds erst vor Kurzem aufgelegt wurde und die Gebühr nicht exakt auf jährlicher Basis berechnet werden kann.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.
Alle Angaben zur Fondsperformance verstehen sich auf der Grundlage der Nettovermögenswerte bei Wiederanlage der Nettoerträge. Bei Anteilsklassen, die nach dem Auflagedatum des Fonds eingerichtet wurden, wird die in der Vergangenheit erzielte Wertentwicklung auf Basis der Performance einer bereits bestehenden Anteilsklasse des Fonds simuliert, wobei der Unterschied in der Gesamtkostenquote (TER) berücksichtigt wird, und gegebenenfalls einschließlich der Auswirkungen von Performancegebühren. Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Quelle: Schroders. Stand: Oktober 2015.