Brexit

60 Sekunden: Brexit-Auswirkungen

Remi Olu-Pitan, Fondsmanagerin Multi-Asset, spricht über das Ergebnis des EU-Referendums und die Auswirkungen auf die Finanzmärkte.

24.06.2016

Remi Olu-Pitan

Remi Olu-Pitan

Fondsmanagerin Multi-Asset

Brexit: das muss man erst mal verdauen – und das ist genau das, was der Markt gerade durchmacht. Was bedeutet diese Trennung für die Wirtschaft von Großbritannien, Europa und die globalen Märkte?

Marktreaktion

Die erste Reaktion ist eine Flucht in sichere Häfen, weshalb Anlageklassen wie Staatsanleihen sich positiv entwickeln, der Goldkurs steigt und Währungen wie der Yen als auch der Dollar aufwerten. Im Ergebnis entstehen Verzerrungen an den Märkten. Wir sehen Überrenditen bei qualitätsorientierten Titeln, während wertorientierte Anlagen nachgeben. Die nächsten Tage oder Wochen werden von relativ starken Schwankungen geprägt bleiben.

Marktverzerrungen ausnutzen

Für uns geht es jetzt darum, diese Marktverzerrungen auszunutzen. Während der Brexit langfristige Auswirkungen auf die Wirtschaft Großbritanniens, Europa und die globalen Märkte hat, wird es Gewinner und Verlierer geben. Mit einem klaren Kopf konzentrieren wir uns jetzt darauf, die Gewinner zu identifizieren und die Verlierer zu meiden.

Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von Remi Olu-Pitan. Sie stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar.