Pressemitteilungen 2017

Schroders veröffentlicht Rekordzahlen für 2016

Schroders hat das Geschäftsjahr 2016 mit einem neuen Rekord bei den Assets Under Management und Adminstration (AUMA) abgeschlossen.

02.03.2017

Schroders hat das Geschäftsjahr 2016 mit einem neuen Rekord bei den Assets Under Management und Administration (AUMA) abgeschlossen. Nach den heute von der britischen Fondsgesellschaft veröffentlichten Zahlen stieg das verwaltete Vermögen zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2016 auf 397,1 Milliarden GBP. Ende 2015 hatte der Wert noch bei 313,5 Milliarden GBP gelegen, was einen Zuwachs von 27 Prozent in der Berichtsperiode bedeutet.

Der Wachstumskurs erstreckte sich stetig über das Gesamtjahr 2016. Allein zwischen Oktober und Dezember 2016 stieg das verwaltete Vermögen ausgehend von 375,0 Milliarden GBP um 6 Prozent auf den Endwert von 397,1 Milliarden GBP.

Sowohl das Gesamtunternehmen als auch unsere Geschäftsaktivitäten in Deutschland und Österreich verzeichnen eine substanzielle Aufwärtsentwicklung“, erläutert Achim Küssner, Geschäftsführer der Schroder Investment Management GmbH. „Dabei zeichnet Schroders aus, dass wir sowohl in der Breite als auch in puncto Qualität hervorragende Lösungen offerieren können, was uns zum bevorzugten Partner für eine immer weiter steigende Anzahl von Anlegern macht. Das belegt auch unsere Performance, denn 74 Prozent aller Schroders-Produkte haben ihre Benchmark oder ihre Vergleichsgruppe innerhalb von drei Jahren übertroffen.
2016 war ein gutes Jahr für Schroders, wir konnten das Ergebnis vor Steuern und außerordentlichen Aufwendungen um 6 Prozent auf 644,7 Millionen GBP erhöhen“, kommentiert Peter Harrison, Group Chief Executive von Schroders. „Eine starke Wertentwicklung unserer Anlagen, positive Nettomittelzuflüsse und strategische Akquisitionen haben zu der Steigerung des verwalteten Vermögens geführt.

Lesen Sie die gesamte Pressemitteilung in Englisch im Anhang. Dort finden Sie ebenfalls Pressefotos von Achim Küssner und Peter Harrison.

 

Kompletten Artikel lesen

Englische Pressemitteilung 44 Seiten | 1.227 kb

Herunterladen