Videos

60 Sekunden: Was die Bundestagswahl für Anleger bedeutet

Insgesamt ist das Jahr 2017 mit den Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und nun Deutschland reich an politischen Ereignissen. Wie wird die anstehende Bundestagswahl die Börsen beeinflussen?

19.09.2017

Insgesamt war das Jahr 2017 mit den Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und nun Deutschland reich an politischen Ereignissen. Relevant für die Börsen werden diese insbesondere dann, wenn sie erhebliche Auswirkungen auf die Stabilität der EU und des Euros haben. Vorsicht ist dann geboten, wenn das jeweilige Land eine große Bedeutung innerhalb der EU hat und die Zustimmung für die Euro-kritischen Parteien hoch ist.

Mit Blick auf die Bundestagswahl sieht es so aus, als ob es zu keiner Überraschung kommen und Angela Merkel die Wahl gewinnen wird. Im direkten Vergleich sehen die Buchmacher Merkel sogar mit 94% vorne.

Ausschlaggebend für den Markt ist jedoch weniger die Frage, ob Merkel oder Schulz die Wahl gewinnen werden – beide stellen die EU und den Euro nicht in Frage – sondern eher wie stark die AfD aus der Wahl hervorgeht. Hier ist es wichtig zusagen, dass die Zustimmung für die AfD in den Prognosen zuletzt eher nachgelassen hat. Die Partei wird wohl in der Opposition landen. Kanzlerin Merkel hat zudem klar gemacht, nicht mit der AfD koalieren zu wollen. Von daher sehen wir keine akute Gefahr durch die Bundestagswahl für die Stabilität der EU und rechnen eher mit einen geringen Effekt auf die Kapitalmärkte.