PERSPECTIVE3-5 min. Lesezeit

Marktausblick – Dezember 2020

Das Weltwirtschaftswachstum 2021 – Rückkehr zur Normalität dank Impfstoff?

29.12.2020
Vaccine_doctor_Covid19
Bericht lesenEconomic and Strategy Viewpoint - December 2020
19 Seiten613 KB

Authors

Keith Wade
Chefvolkswirt
Azad Zangana
Volkswirt
David Rees
Senior Emerging Markets Economist
Piya Sachdeva
Volkswirtin
  • Die Nachricht, dass ein Impfstoff gegen Covid-19 entwickelt wurde, hat die Aussichten für das Wirtschaftswachstum weltweit verbessert und für eine deutliche Erholung der Aktienmärkte gesorgt. Endlich lockt ein Lichtstreif am Horizont: Der Impfstoff sollte früher oder später zu einer Rückkehr zur Normalität führen und ein Ende der Einschränkungen zufolge haben, die in vielen Teilen der Welt verhängt wurden.
  • Auf kurze Sicht hat der erneute Anstieg der Infektionszahlen zu einer Rückkehr der Einschränkungen geführt – insbesondere in Europa. Den meisten Ländern der Region dürfte im vierten Quartal eine W-förmige Rezession bevorstehen. Bei weiteren Lockdowns ist auch im ersten Quartal des neuen Jahres mit einem Konjunkturrückgang zu rechnen. Die gute Nachricht ist, dass die Einschränkungen weniger strikt sind als im Frühling und Sommer dieses Jahres. Die Unterbrechung der Aktivität sollte daher begrenzt und vorübergehend ausfallen.
  • In den USA ist eine Einigung des Kongresses auf das nächste Anreizpaket Anfang 2021 zu erwarten. Aufgrund der Verzögerung und des geringeren Ausmaßes der Anreizmaßnahmen sowie steigender Infektionszahlen besteht aber auch in den USA die Gefahr eines erneuten Konjunktureinbruchs.
  • Unter den Schwellenländern nimmt China eine Führungsrolle ein. Nach einer Expansion in diesem Jahr dürfte die Wirtschaft des Landes im kommenden Jahr um rund 9 % wachsen. Mit Ausnahme Chinas, wo mit einer kurzen Deflation gerechnet wird, wird die Inflation in den meisten Schwellenländern vorübergehend steigen, was vor allem für Lebensmittelpreise gilt. Wenn sich diese Entwicklung legt und sich das Wachstum auf ein normaleres Niveau einpendelt, werden die wenigsten Zentralbanken die geldpolitischen Zügel umgehend straffen wollen – insbesondere, wenn die Regierungen mit dem Aufbessern der Haushaltslage beginnen.

Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Den vollständigen Bericht finden Sie nachstehend als PDF-Datei. Bitte beachten Sie jedoch, dass er in englischer Sprache verfasst wurde und sich nur an professionelle Anleger und Finanzberater richtet.

Gesamten Bericht lesen

Bericht lesenEconomic and Strategy Viewpoint - December 2020
19 Seiten613 KB

Abonnieren Sie unsere Insights Artikel

Wählen Sie auf Schroders Deutschland die Kategorien aus, die Sie am meisten interessieren und erhalten Sie unsere Insights Artikel direkt per E-Mail.

Wichtige Informationen:
Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Authors

Keith Wade
Chefvolkswirt
Azad Zangana
Volkswirt
David Rees
Senior Emerging Markets Economist
Piya Sachdeva
Volkswirtin

Themen

Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns

Nur für professionelle Investoren. Diese Seite ist nicht für Privatanleger geeignet.

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.