IN FOCUS6-8 Min. Lesezeit

Schroders Credit Lens Januar 2024: Ihr Guide für globale Anleihemärkte

Unsere monatliche Analyse hebt die Charts und Daten hervor, die für Anleger in Unternehmensanleihen wichtig sind.

26.01.2024
Credit lens

Authors

Harry Goodacre
Strategist, Strategic Research Unit

Die Januar-Ausgabe von Schroders Credit Lens beschäftigt sich mit dem erneuten Rückgang der Renditen und Spreads von Unternehmensanleihen im Dezember, da die Marktteilnehmer niedrigere Leitzinsen erwarten.

Alle drei Versionen der Credit Lens finden Sie unten in englischer Sprache. 

* Wir veröffentlichen zudem nun auch eine eigene EUR-Version speziell für Investoren im Versicherungssektor.

Zusammenfassung: 

Die Renditen von Unternehmensanleihen gingen im Dezember deutlich zurück, da man am Markt von niedrigeren Leitzinsen ausgeht. Bei einigen Bereichen des Marktes für Unternehmensanleihen, darunter Euro- und US-Hochzinsanleihen, erreichten die Renditen für 2023 Jahrestiefststände. In den ersten Tagen des Jahres 2024 wurden einige dieser Renditerückgänge jedoch wieder aufgeholt.

Die Spreads waren im Dezember vor dem Hintergrund sich ändernder Zinsaussichten ebenfalls weiterhin rückläufig. Die Spreads von US-Anleihen mit Investment Grade erreichten ihr niedrigstes Niveau seit Beginn der Zinserhöhungen durch die Fed im März 2022. Die Spreads von US-Anleihen tendieren im historischen Vergleich deutlich enger als die Spreads ihrer europäischen Pendants. Ein Teil dieser Spread-Verengung wurde in den ersten Tagen des Jahres 2024 wieder rückgängig gemacht.

Die Ratingveränderungen ergaben ein uneinheitliches Bild. Bei den Hochzinsanleihen übertrafen die Nettoherabstufungen die Heraufstufungen im letzten Jahr. Dieser Trend scheint sich jetzt aber einem Ende zu nähern. Hingegen schlossen sogenannte „aufgehende Sterne“ besser ab als „gefallene Engel“, nachdem stärkere Hochzinsemittenten schneller auf Investment Grade heraufgestuft wurden, als schwächere Investment-Grade-Emittenten in den Hochzinsbereich herabgestuft wurden.

Auch wenn die Ausfallquoten für US-Hochzinsanleihen im vergangenen Jahr zunahmen, sind sie bisher nur auf ein durchschnittliches Niveau (Median) gestiegen. Die Ausfallquoten bei Euro-Hochzinsanleihen liegen ebenfalls höher.

Zwar lag 2023 das Volumen an US-Hochzinsanleihen über dem sehr niedrigen Niveau des Jahres 2022. Die Emissionen an sich blieben jedoch weiterhin verhalten, was insbesondere für die risikoreichsten Emittenten mit CCC-Rating gilt. Und es gab einen ungewöhnlich hohen Anteil an besicherten Emissionen.

Insgesamt waren die Fundamentaldaten des Unternehmenssektors im dritten Quartal stabil. Die hohen Zinsen haben die Zinsdeckungsquoten weiter verringert, jedoch entsprach der Verschuldungsgrad größtenteils den jüngsten Niveaus.

Chart des Monats

Lens 2024

Hintergrundinformationen zur Credit Lens von Schroders: 

Die Schroders Credit Lens ist eine umfassende Übersicht über den globalen Anleihemarkt.

Sie enthält alle wichtigen Daten und Erkenntnisse zu Investment-Grade-Anleihen (IG) und Hochzinsanleihen (HY) in US-Dollar, Euro und Pfund Sterling, sowie zu Schwellenländeranleihen (EMD) in Lokal- und Hartwährung und Unternehmensanleihen der Schwellenländer.

Die Schroders Credit Lens prüft jeden Bereich unabhängig voneinander. Sie zeigt aber auch, wie die Anleihen in puncto Attraktivität relativ zueinander stehen. Das dürfte vor allem für Anleger interessant sein, die Entscheidungen für die Vermögensaufteilung treffen oder dazu beraten.

Der Abschnitt zu Unternehmensanleihen (Investment-Grade- und Hochzinsanleihen) umfasst eine Tiefenanalyse von Bewertungen, Fundamental- und technischen Daten.

Viele Anleger sichern das Währungsrisiko ab, wenn sie in Anleihemärkten im Ausland investieren. Das Niveau der abgesicherten Renditen hängt beträchtlich von Ihrer Landeswährung ab. Aus diesem Grund veröffentlichen wir drei Versionen, jeweils aus der Perspektive eines in Pfund Sterling, US-Dollar und Euro investierenden Anlegers.

Wir hoffen, dass Sie diese Veröffentlichung hilfreich finden und wir freuen uns über Feedback.

Abonnieren Sie unsere Insights Artikel

Wählen Sie auf Schroders Deutschland die Kategorien aus, die Sie am meisten interessieren und erhalten Sie unsere Insights Artikel direkt per E-Mail.

Wichtige Informationen:
Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Authors

Harry Goodacre
Strategist, Strategic Research Unit

Themen

Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns

Nur für professionelle Investoren. Diese Seite ist nicht für Privatanleger geeignet.

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.