PERSPECTIVE3-5 min. Lesezeit

Was ist der Grüne Deal der EU und welche Folgen hat er für Unternehmen?

Wir analysieren, wie sich der Grüne Deal der EU, der die Kohlenstoffneutralität bis 2050 zum Ziel hat, auf Unternehmen auswirken wird.

02.11.2020
carbon-emissions-EU-Green_deal

Authors

Catherine Macaulay
Sustainable Investment Analyst

Der Grüne Deal der EU ist ein regulatorischer Rahmen, der die europäische Wirtschaft transformieren soll. Wichtigstes Ziel ist die Klimaneutralität bis 2050 und die weitere Reduzierung bereits bestehender Emissionsziele.

Im Rahmen des mehrjährigen Projekts, das 2019 angekündigt wurde, werden neue Richtlinien festgelegt und alte überarbeitet, darunter das erste europäische Klimagesetz. Die ehrgeizige Initiative erstreckt sich auf nahezu alle Wirtschaftssektoren.

Außerdem konzentriert sich die Initiative auf Richtlinien und Strategien, um die Versorgung mit sauberer und erschwinglicher Energie sicherzustellen, den Übergang zu einer kreislauforientierten Wirtschaft zu ermöglichen, der Schadstoffbelastung Einhalt zu gebieten, die Biodiversität zu schützen und nachhaltige Ernährungs- und Transportsysteme zu schaffen.

Dieses ehrgeizige Ziel soll über finanz- und realwirtschaftliche Maßnahmen erreicht werden (mit Realwirtschaft ist die Produktion und der Fluss von Waren und Dienstleistungen innerhalb einer Volkswirtschaft gemeint). Wir beschreiben im Folgenden die wichtigsten Elemente, obwohl die Liste deutlich länger ist und rund 50 Bestimmungen und Initiativen umfasst.

20201102_Was-ist-der-gruene-Deal1

Welche Auswirkungen hat der Grüne Deal auf Anlagen?

Wir glauben, dass der Grüne Deal in den kommenden Jahrzehnten wesentliche strukturelle Auswirkungen auf die Wirtschaft der EU haben wird. Kaum ein Bereich unseres Lebens bleibt unberührt: von Stromerzeugung und -Verbrauch über das Reisen bis hin zur Beheizung unseres Zuhauses und sogar unsere Ernährung.

Dies wird den Branchen und Unternehmen, die gut aufgestellt sind, um den Übergang zu nutzen, beträchtliche Chancen bieten.

Wir glauben, dass die wichtigsten Bereiche des Grünen Deals mit vier wichtigen Anlagethemen in Verbindung gebracht werden können. Investoren müssen wissen, wie sich diese Bestimmungen auf Branchen und Unternehmen auswirken, um fundierte Anlageentscheidungen treffen zu können.

20201102_Was-ist-der-gruene-Deal2

Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von dem Autor und stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar. Diese können sich ändern.

Abonnieren Sie unsere Insights Artikel

Wählen Sie auf Schroders Deutschland die Kategorien aus, die Sie am meisten interessieren und erhalten Sie unsere Insights Artikel direkt per E-Mail.

Wichtige Informationen:
Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Authors

Catherine Macaulay
Sustainable Investment Analyst

Themen

Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns

Nur für professionelle Investoren. Diese Seite ist nicht für Privatanleger geeignet.

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.