60 Sekunden: Steht uns ein Richtungswechsel der EZB-Geldpolitik bevor?

In den letzten Jahren prägte die unterschiedliche Ausrichtung der Zentralbanken in den USA und Europa die Entwicklung an den Kapitalmärkten.

01.08.2017
danielloesche1

Authors

Daniel Lösche
Investment Director, UK Fixed Income Product Manager

Steht uns ein Richtungswechsel der EZB-Geldpolitik bevor?

In den letzten Jahren prägte die unterschiedliche Ausrichtung der Zentralbanken in den USA und Europa die Entwicklung an den Kapitalmärkten. Die Fed hatte bereits Ende 2013 damit angefangen die Geldpolitik restriktiver auszurichten und mittlerweile hat sie den Leitzins wieder auf 1,25% angehoben. Dahingegen gab es bis zuletzt wenig Zweifel an der expansiven Ausrichtung der EZB. Das Bild scheint sich nun zu ändern und es sieht so aus als ob die EZB den Markt langsam auf eine Normalisierung der Zinspolitik in der Eurozone vorbereiten will.

Wie wird der Prozess aber nun aussehen?

Wir erwarten einen schrittweisen Prozess, der durch positives Wirtschaftswachstum unterstützt wird. Wahrscheinlich wird die EZB in 2018 damit anfangen die bisherigen Anleihenkäufe zu reduzieren. Eine Anhebung des Leitzinses erwarten wir dann eher in 2019. Insbesondere weil die Inflation sich nach wie vor noch auf niedrigem Niveau befindet, gehen wir davon aus, dass der Prozess längere Zeit dauern wird.

Was hat das für Konsequenzen für den Markt?

Zunächst rechnen mit einer anhaltenden EUR-Stärke und mittelfristig ansteigenden Staatsanleihenrenditen. Das kurze Ende der Zinsstrukturkurve sollte aber noch gut unterstützt sein. Für den Aktienmarkt und Unternehmensanleihen bleibt das Umfeld nach wie vor günstig, auch wenn es unserer Meinung nach wieder zu mehr Volatilität kommen wird.

 

Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von Daniel Lösche, Investment-Stratege bei Schroder Investment Management GmbH, und stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar.

Wichtige Informationen:


Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Authors

Daniel Lösche
Investment Director, UK Fixed Income Product Manager

Themen

Federal Reserve
Wachstum
Zinssätze
Geldpolitik
Daniel Lösche
Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.