PERSPECTIVE3-5 min. Lesezeit

Monatlicher Marktausblick: April 2019

In diesem Monat betrachten wir den Gewinnausblick in den USA, die Zinspolitik der EZB und die bevorstehenden Wahlen in Indien.

11.04.2019
Lower-manhattan-cityscape-Chinatown

Authors

Keith Wade
Chefvolkswirt
Azad Zangana
Volkswirt
Craig Botham
Volkswirt für Schwellenländer

Gewinne unter Druck, Rezessionsängste und die Fed

Statt Handelskriegen bereiten jetzt die Politik und das Wachstum den Anlegern Sorge. Die Inversion der Renditekurve verstärkt nun die Angst vor einer Rezession in den USA. Wir halten eine kurzfristige Konjunkturerholung für möglich, hegen aber auf längere Sicht weiterhin Bedenken.

Die Gewinne dürften infolge rückläufiger Margen unter Druck geraten. Das könnte dazu führen, dass Arbeitsplätze abgebaut und Investitionen gestrichen werden. Auch wenn die Unternehmen den Kostendruck möglicherweise in Schranken halten, könnte ein solches Umfeld die US-Notenbank Fed 2020 – wenn nicht früher – zu Zinssenkungen bewegen.

EZB-Zinspolitik: Wackelt der Schwanz mit dem Hund?

Die Europäische Zentralbank EZB hat ihren erwarteten Zinserhöhungstermin erneut verschoben. Sie glaubt, mit ihrem Ausblick der tatsächlichen Entwicklung voraus zu sein. Wir teilen diese Meinung aber nicht. Die EZB hinkt den Markterwartungen eindeutig hinterher, und die Änderung ihres Ausblicks, mit der sie ihre Glaubwürdigkeit schützen will, beschädigt diese nur.

Aufgrund der Verschiebung der geldpolitischen Straffung halten die Anleger, die Vergleiche mit den Erfahrungen in Japan ziehen, Negativzinsen für den neuen Normalfall. Das wirkt sich nachhaltig auf die Bankengewinne aus und wirft ernsthafte Fragen zu den Umverteilungseffekten der EZB-Politik auf.

Wahlen in Indien: Kommt es auf Modi an?

In Indien stehen Wahlen bevor, bei denen ein Sieg von Modi am wahrscheinlichsten erscheint. Doch wer auch immer gewinnt, wir schätzen die Wachstumsentwicklung in Indien weiterhin vorsichtig optimistisch ein.

Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von den Autoren und stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar. Diese können sich ändern.

Wichtige Informationen:


Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Authors

Keith Wade
Chefvolkswirt
Azad Zangana
Volkswirt
Craig Botham
Volkswirt für Schwellenländer

Themen

Welt
Azad Zangana
Craig Botham
Keith Wade
Weltwirtschaft
Volkswirtschaft
Volkswirtschaftliche Analysen
Perspektiven
Central banks
Europa (ohne Großbritannien)
Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.