IN FOCUS6-8 Min. Lesezeit

Was ist ein ELTIF?

Der European Long-Term Investment Fund (ELTIF) hat das Ziel, das Wachstum in Europa anzukurbeln und aufrechtzuerhalten. Aber was ist ein ELTIF und wie funktioniert er in der Praxis?

09.11.2022
Business_mask_woman

Authors

Valentina Romeo
Investment Writer

Der Zugang zu Private Assets war für Privatanleger schon immer schwierig. Anleger wurden durch Illiquidität, komplexe Strukturen, hohe Mindestanlagen und ein begrenztes Produktangebot abgeschreckt. Das ändert sich jedoch.

Selbst inmitten der Marktunsicherheit durch den Krieg in der Ukraine und die Covid-19-Pandemie sind viele erfahrene Privatanleger an Private Assets zunehmend interessiert. Gründe dafür sind unter anderem die Notwendigkeit einer stärkeren Diversifizierung sowie die frühere Outperformance des Sektors gegenüber börsennotierten Anlagen, insbesondere nach Krisenzeiten, und die geringere Volatilität, die häufig mit Private Assets einhergeht.

Der globale Wert alternativer Vermögenswerte wuchs 2021 auf mehr als 10 Bio. US-Dollar und voraussichtlich erreicht er bis 2026 18 Bio. US-Dollar.

In den letzten Jahren ist es dank regulatorischer und technologischer Entwicklungen für eine breitere Anlegerbasis als nur die grossen Institutionen wie Pensionsfonds einfacher geworden, auf private Vermögenswerte zuzugreifen. Neue Produkte sind in den Vordergrund gerückt, wie zum Beispiel der ELTIF, auf den wir im Folgenden näher eingehen.

Was ist ein ELTIF?

Ein ELTIF ist eine Art Investmentfonds, der aus einer 2015 von der EU eingeführten Verordnung hervorgegangen ist. Ihr Ziel war es, zur Verbesserung der Finanzierung von EU-Unternehmen und -Projekten beizutragen, die langfristiges Kapital benötigen, aber keinen Zugang zu den öffentlichen Kapitalmärkten haben. Die Verordnung legte eine Fondsstruktur fest, die anspruchsvollen Privatanlegern den Zugang zu privaten Vermögensinvestitionen wie Infrastrukturprojekten und nicht börsennotierten kleinen und mittleren Unternehmen ermöglichte, die sich häufig in Familienbesitz befinden. Ziel war es, die Realwirtschaft in Europa anzukurbeln.

Warum jetzt?

Das bedeutet nicht, dass Privatanleger früher nicht von Private Assets angezogen wurden, aber der Mangel an zugänglichen Produkten, hohe Mindestschwellenwerte, Komplexität, fehlende Cashflows und Illiquidität waren schon immer eine grosse Eintrittsbarriere. Daher sind institutionelle Anleger in der Regel die Hauptinvestoren in solche Fonds.

Seit einigen Jahren werden sich Regierungen der zunehmenden Bedeutung von privat beschafftem Kapital für das Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen mehr bewusst. Aus diesem Grund haben sie eine Regulierung eingeführt, die Privatanlegern den Zugang zu Private Assets ermöglicht.  

Parallel zu den sich ändernden Vorschriften haben Fondsmanager Fonds aufgelegt, die speziell auf Privatanleger zugeschnitten sind und einfacher zugänglich und administrierbar sind. Beispielsweise gibt es inzwischen Fonds mit einem einzigen Kapitalabruf und niedrigeren Mindestzeichnungsbeträgen. Bei einem Kapitalabruf fordert ein Fondsmanager die Anleger in den Fonds auf, Kapital bereitzustellen, um damit Anlagen zu tätigen und Verpflichtungen des Fonds (wie Ausgaben und Gebühren) nachkommen zu können.

Tim Boole, Leiter des Produktmanagements, sagt: „Ein wesentlicher Vorteil eines ELTIF besteht darin, dass er die Möglichkeit eröffnet, in Teile der Wirtschaft zu investieren, zu denen Privatanleger bisher keinen Zugang hatten. Dies ist besonders relevant für kleine und mittlere Unternehmen in der EU, die eine wichtige Wachstumsquelle darstellen und einen grossen Teil der Wirtschaft ausmachen.

In Europa gibt es einige der führenden spezialisierten Unternehmen in Sektoren wie Luxusgüter, Fertigung, Dienstleistungen und Technologie. Sie sind hochattraktive spezialisierte Unternehmen, jedoch sind sie oft zu klein, um an einer Börse notiert zu werden. Das bedeutet, dass sie ihre Wachstumspotenziale oft aufgrund von zu wenig neuem Kapital nicht ausschöpfen können. Der ELTIF kann das ändern.“

Was sind die Hauptmerkmale eines ELTIF?

Ein ELTIF birgt besondere Risiken und Komplexitäten im Zusammenhang mit seiner geschlossenen Form und der überwiegend illiquiden Natur seiner Anlagen.

Der grösste davon ist, dass die Struktur illiquide ist, was bedeutet, dass Anleger planen müssen, sie über die gesamte Laufzeit zu halten, gewöhnlich bis zu etwa zehn Jahren, obwohl dies je nach ELTIF unterschiedlich ist. Die geschlossene Struktur bedeutet, dass das Kapital früh investiert wird und die Anleger dann üblicherweise Ausschüttungen erhalten, also die Kapitalrendite und die Wertentwicklung über die Restlaufzeit.

Der andere für ELTIF spezifische Aspekt besteht darin, dass die Anlagen einen Bezug zur EU-Wirtschaft haben und direkt in ein Unternehmen erfolgen müssen, sodass eine zugrunde liegende Anlage in Fonds nicht zulässig ist. Ein weiteres Merkmal ist die Mindestanlagesumme von 10.000 Euro.

Wir verweisen darauf, dass die ELTIF-Vorschriften derzeit überprüft werden und sich bestimmte Einschränkungen im nächsten Jahr ändern können.

Was sind die wesentlichen Vorteile?

Es gibt viele Faktoren, die einen ELTIF zu einer wertvollen Option für Anleger machen, die eine Diversifizierung im Bereich Alternatives anstreben. Dazu zählen:

  • Diversifikation der Wertentwicklung: Öffnung des Portfolios eines Privatanlegers für Anlageklassen, zu denen er sonst keinen Zugang hätte.
  • Langfristige Anlage und geringere Volatilität: Durch die langfristige Natur der Private Assets, auf die über einen ELTIF zugegriffen wird, sind sie für Anleger mit langfristigem Anlagehorizont gut geeignet. Sie konzentrieren sich mehr auf das letztendliche Ergebnis anstatt die Wertschwankungen einer Aktir.
  • Einfachere Struktur und Verwaltung: ELTIF wurden speziell für Privatanleger entwickelt, daher sind sie oft so strukturiert, dass die Verwaltung weniger aufwändig ist. Das bedeutet weniger Kapitalabrufe und eine kürzere Duration sowie Steuerberichte für Einzelpersonen. Auch der Mindestanlagebetrag ist niedriger als bei typischen Private Assets Fonds.

Diese und weitere Faktoren bedeuten, dass der Zugang zu Private Assets für die meisten Privatanleger nicht mehr unerreichbar ist.

Wichtige Informationen: Bei dieser Mitteilung handelt es sich um Marketingmaterial. Die Einschätzungen und Meinungen in diesem Dokument geben die Auffassung des Autors bzw. der Autoren auf dieser Seite wieder und stimmen nicht zwangsläufig mit Ansichten überein, die in anderen Veröffentlichungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck kommen. Dieses Material dient ausschliesslich zu Informationszwecken und ist in keiner Hinsicht als Werbematerial gedacht.

Das Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar. Es ist weder als Beratung in buchhalterischen, rechtlichen oder steuerlichen Fragen noch als Anlageempfehlung gedacht und sollte nicht für diese Zwecke genutzt werden.

Die Ansichten und Informationen in diesem Dokument sollten nicht als Grundlage für einzelne Anlage- und/oder strategische Entscheidungen dienen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Der Wert einer Anlage kann sowohl steigen als auch fallen und ist nicht garantiert. Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden. Dazu gehört unter anderem der mögliche Verlust des investierten Kapitals. Die hierin aufgeführten Informationen gelten als zuverlässig. Schroders garantiert jedoch nicht deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Einige der hierin enthaltenen Informationen stammen aus externen Quellen, die von uns als zuverlässig erachtet werden. Für Fehler oder Meinungen Dritter wird keine Verantwortung übernommen.

Darüber hinaus können sich diese Daten im Einklang mit den Marktbedingungen ändern. Dies schliesst jedoch keine Verpflichtung oder Haftung aus, die Schroders gegenüber seinen Kunden gemäss etwaig geltender aufsichtsrechtlicher Vorschriften wahrnimmt. Die aufgeführten Regionen/Sektoren dienen nur zur Veranschaulichung und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Die im vorliegenden Dokument geäusserten Meinungen enthalten einige Prognosen. Unseres Erachtens stützen sich unsere Erwartungen und Überzeugungen auf plausible Annahmen, die unserem derzeitigen Wissensstand entsprechen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass sich etwaige Prognosen oder Meinungen als richtig erweisen. Diese Einschätzungen oder Meinungen können sich ändern. Herausgeber dieses Dokuments: Schroder Investment Management Limited, 1 London Wall Place, London EC2Y 5AU, Grossbritannien. Registriert in England unter der Nr. 1893220. Zugelassen und beaufsichtigt durch die Financial Conduct Authority.

Authors

Valentina Romeo
Investment Writer
Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermassen für alle Geschlechter.

Die Webseite von Schroder Investment Management (Switzerland AG) (nachfolgend SIMSAG) ist ausschliesslich an qualifizierte Anleger mit Wohnsitz oder eingetragenem Firmensitz in der Schweiz gerichtet. Die Webseite enthält auch Informationen zu kollektiven Kapitalanlagen, welche nicht zum Vertrieb an nicht-qualifizierte Anleger zugelassen sind.

Dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.