IN FOCUS6-8 Min. Lesezeit

Generation X legt größeren Wert auf Nachhaltigkeit als Millennials

Mitglieder der Generation X sind bei Anlagen mehr an Aspekten der Nachhaltigkeit interessiert als Millennials. Dies zeigt die Schroders Global Investor Study 2019.

17.09.2019
Bottles-in-the-reservoir-mountain

Authors

David Brett
Redakteur

Mitglieder der Generation X, also Personen im Alter zwischen 38 und 50 Jahren, scheinen mehr an nachhaltigen Anlagen interessiert zu sein als Millennials. 

Eine neue Studie ergab, dass 61 % der Generation X immer Nachhaltigkeitsfaktoren bei der Auswahl eines Anlageprodukts berücksichtigen, im Vergleich zu 59 % der Millennials (zwischen 18 und 37 Jahren). 

Die Hälfte der Babyboomer (51 bis 70 Jahre) geben an, dass sie immer Nachhaltigkeitsfaktoren berücksichtigen. Für Mitglieder der älteren Generation (über 71 Jahre) sind es 40 %. Der Durchschnitt für alle Anleger liegt bei 57 %.

Dies ergibt die Schroders Global Investor Study (GIS) 2019, in der die Ansichten von mehr als 25.000 Anlegern aus 30 verschiedenen Regionen erfasst wurden. Die Ergebnisse sprechen dafür, dass die Generation X zwar an der Spitze steht, dass aber die meisten Anleger Nachhaltigkeitsfaktoren beim Anlegen berücksichtigen.

Kann ich mit meinen Anlagen Veränderungen bewirken?

Die Mehrheit der Anleger gibt an, sie glaube, dass ihre individuellen Anlagen einen direkten Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt leisten.

Auch hier liegt die Generation X vorne: Nahezu zwei Drittel (64 %) glauben, dass ihre Anlagen einen direkten Beitrag leisten können. Bei den Millennials sind es 60 %. Bei den Babyboomern liegt diese Zahl bei 57 % und bei der älteren Generation bei 50 %. Im Durchschnitt liegt die Zahl bei 60 %.

Außerdem identifiziert die Studie ein beträchtliches Interesse daran, dass alle Anlagefonds ESG-Faktoren, also Umwelt, Soziales und Governance berücksichtigen sollten, nicht nur solche, die als „nachhaltige“ Anlagefonds beschrieben werden.

Nahezu zwei Drittel der Generation X (65 %) fordern, dass alle Anlagefonds Nachhaltigkeitsfaktoren berücksichtigen sollten. Bei den Millennials sind es 60 %.

Etwas überraschend ist, dass Babyboomer mit 62 % daran ein noch größeres Interesse bekunden als Millennials. Bei der älteren Generation waren es 56 %. Im Durchschnitt liegt die Zahl bei 61 %.

 
Generation X mehr am nachhaltigen Investieren interessiert

CS1778_T2_Article1_Gen_DEDE

Die Studie zeigt auch, dass der Klimawandel für Mitglieder der Generation X ein wichtiges Thema ist. Über zwei Drittel (67 %) der Generation X glauben, dass sich der Klimawandel auf ihre Anlagen auswirken wird oder bereits auswirkt. Bei den Millennials sind es 64 %, bei den Babyboomern 58 % und bei der älteren Generation 51 %. Der globale Durchschnitt für alle Anleger liegt bei 63 %.

 
Warum stehen die Mitglieder der Generation X hier an der Spitze?

Dazu Jessica Ground, Global Head of Stewardship bei Schroders: „Man konnte den Sturm der Entrüstung über den Klimawandel der jüngeren Generationen im vergangenen Jahr nicht überhören. Greta Thunberg, die 16-jährige Aktivistin, führte die Proteste der Generation Y an und machte weltweit Schlagzeilen.
Man denkt oft, dass es die jüngeren Generationen sind, die sich um nachhaltige Anlagen die meisten Gedanken machen.
Unsere Studie widerlegt diese Vermutung jedoch. Unter den Anlegern sind es in Wahrheit die Mitglieder der Generation X, die an diesem Thema am meisten interessiert sind. 

Vielleicht hat das mit der Aufmerksamkeit zu tun, die Greta und andere erzeugen. Die Eltern dieser Generation horchen auf. Was auch immer der Grund ist: Viele Leute in den Vierzigern sparen für ihre Zukunft und den Ruhestand. Fondsmanager, die im Namen dieser Anleger investieren, sollten ihre Interessen berücksichtigen und sicherstellen, dass ihr Geld ihren Wünschen entsprechend investiert wird.“

Schroders beauftragte Research Plus Ltd mit der Durchführung einer unabhängigen Online-Umfrage unter 25.743 Anlegern aus 32 verschiedenen Märkten weltweit. Die Befragungen dazu fanden zwischen dem 4. April und dem 7. Mai 2019 statt. Für diese Studie wurden Personen befragt, die in den nächsten zwölf Monaten mindestens 10.000 Euro (oder den Gegenwert in einer anderen Währung) investieren wollen und in den vergangenen zehn Jahren Änderungen an ihren Investments vorgenommen haben. Diese Personen repräsentieren die Ansichten der Anleger in den jeweiligen in der Studie erfassten Regionen.

Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von dem Autor und stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar. Diese können sich ändern.

Abonnieren Sie unsere Insights Artikel

Wählen Sie die Kategorien aus, die Sie am meisten interessieren und erhalten Sie unsere Insights Artikel direkt per E-Mail.

Wichtige Informationen:


Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Authors

David Brett
Redakteur

Themen

Welt
Global Investor Study
David Brett
Nachhaltigkeit
Marktrückblick
Im Fokus
2019
Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns

Nur für professionelle Investoren. Diese Seite ist nicht für Privatanleger geeignet.

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.

Schroder Real Estate KVG mbH, Taunustor 1 (Taunusturm), 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroder Real Estate Asset Management GmbH, Maximilianstraße 31, 80539 München Deutschland

Schroder Real Estate stellt seinen Kunden eine breite Palette an Pan-Europäischen Immobilienprodukte wie offene und geschlossene Immobilienfonds, Spezialfonds und Dachfonds oder börsennotierte REITs und Immobilienaktienfonds zur Verfügung.

© Copyright 2024 Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch. Alle Rechte in allen Ländern.