PERSPECTIVE3-5 min. Lesezeit

Johanna Kyrklund: Wie sich die Märkte seit den Ankündigungen von Konjunkturprogrammen entwickelt haben

Die Maßnahmen der Federal Reserve haben die Argumente für Investment-Grade-Unternehmensanleihen verstärkt, aber was hat sich – wenn überhaupt – noch geändert? Ein Standpunkt aus Aktualitätsgründen in englischer Sprache.

06.04.2020
Washington-white-house

Authors

Johanna Kyrklund
Group CIO and Co-Head of Investment

In my column on Friday, I briefly took a step back from events in the market to share my thoughts, as Schroders’ CIO, on how to manage investments when you’re in the eye of a storm.

With my other hat on, as Head of Multi-Asset Investments, here’s my take on where we are with the Covid-19 crisis and markets right now.

In the past two weeks, we’ve seen enormous volatility in markets, lockdown measures ramped up in Europe, rapidly rising infection rates in the UK and US, and a massive policy response around the world from central banks and governments.

People are learning to live with coronavirus, but this essentially means hibernating. The fiscal response we have seen is essential to provide life-support to the global economy, at least until we see a stabilisation in the Covid-19 death rate. But life-support is all it is; it is keeping the patient alive, not getting them out of bed.

Given the lockdowns in place, the policy response is not going to be enough to spark an economic recovery.

As multi-asset investors, we constantly assess and evaluate the relationships between different assets. The valuations we see in stock markets right now are consistent with a short, sharp recession, followed by a V-shaped recovery. But it’s becoming increasingly clear that the return to normality may take longer than originally expected.

On the positive side, the substantial provision of liquidity from the US Federal Reserve (Fed) is having a beneficial impact, particularly on credit markets.

It has stabilised cross-currency swap markets by reopening currency swap facilities with other major central banks. This is a key dollar-funding tool for foreign borrowers.

The Fed has also expanded its commercial paper buying programme, relaunched its Primary Dealer Credit Facility and introduced the Secondary Market Corporate Credit Facility to provide liquidity for outstanding corporate bonds including Exchange Traded Funds (ETFs).

This all provides an important backstop and allows credit market stress to abate as companies gain access to some of the funding they so desperately need.

In terms of positioning, an improved liquidity environment and an uncertain economic outlook has led us to increase our exposure to investment grade corporate debt. It is the sector benefiting most from the Fed’s actions and yields in relation to Treasuries (i.e. spreads) are looking very attractive.

So far we are sitting tight in relation to equities and high yield corporate debt. We are biding our time to add to our exposures as markets still need to process the significant demand shock caused by Covid-19. However, we do see some value in emerging equities relative to US equities after recent market moves.

Turning to government bonds, we think they look expensive. That said, we do expect them to be negatively correlated to equities, which has not always been the case in recent times. Although we think inflation may resurface eventually, we think the risk of deflation is more prominent for now, despite the substantial stimulus.  

Substantial rate cuts in the US have dimmed the appeal of the US dollar. With most major economies either exposed to the coronavirus directly or indirectly via its impact on global demand, we see limited opportunities to use currencies as safe havens.

With events moving quickly, we will continue to provide regular updates as our views evolve on investment opportunities that may arise, as well as risks to be aware of.

 

Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von dem Autor und stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar. Diese können sich ändern.

Abonnieren Sie unsere Insights Artikel

Wählen Sie die Kategorien aus, die Sie am meisten interessieren und erhalten Sie unsere Insights Artikel direkt per E-Mail.

Wichtige Informationen:


Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Authors

Johanna Kyrklund
Group CIO and Co-Head of Investment

Themen

Perspektiven
Aktien
Festzinspapiere
Multi-Asset
Johanna Kyrklund
Multi-Asset-Lösungen
Anleihen
Marktansichten
Coronavirus
Großbritannien
USA
Europa (ohne Großbritannien)
Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns

Nur für professionelle Investoren. Diese Seite ist nicht für Privatanleger geeignet.

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.

Schroder Real Estate KVG mbH, Taunustor 1 (Taunusturm), 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroder Real Estate Asset Management GmbH, Maximilianstraße 31, 80539 München Deutschland

Schroder Real Estate stellt seinen Kunden eine breite Palette an Pan-Europäischen Immobilienprodukte wie offene und geschlossene Immobilienfonds, Spezialfonds und Dachfonds oder börsennotierte REITs und Immobilienaktienfonds zur Verfügung.

© Copyright 2024 Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch. Alle Rechte in allen Ländern.