Meine Ergebnisse beim investIQ-Test – und was ich daraus gelernt habe

Mit investIQ haben wir ein Tool entwickelt, das Anlegern dabei hilft, mehr über ihr Anlageverhalten zu erfahren, und ihnen Tipps für mögliche Verbesserungen gibt. Fondsmanager Nick Kirrage berichtet hier über seine Ergebnisse.

09.08.2018
human-brain-on-technology-background

Authors

Nick Kirrage
Fondsmanager, Wertorientierte Aktien

Welcher Anlegertyp sind Sie – optimistisch, impulsiv? Folgen Sie der Masse?

Wir alle folgen einer Reihe von – oftmals unbewussten – Verhaltensmustern, die unsere Art zu investieren beeinflussen können.

Ich bin von dieser wissenschaftlichen Disziplin namens „Verhaltensökonomie“ fasziniert.

In meiner Eigenschaft als wertorientierter Fondsmanager bin ich bestrebt, Titel ausfindig zu machen, die sonst niemand haben will. Dabei setze ich auf die Irrationalität – die Verhaltensmuster – anderer Anleger.

Irrationale Entscheidungen wirken sich jedoch nicht nur auf die Titelauswahl aus, sondern können auch grundlegende Anlageentscheidungen beeinflussen. Bei manchen Menschen sind die Vorurteile so stark, dass sie erst gar nicht investieren.

Glücklicherweise lassen sich diese Verhaltensmuster messen, sodass Anleger ihre Schwächen leichter erkennen können.

Schroders hat einen solchen Test entwickelt.

Anhand dieses Tests wird ein Bericht erstellt, der erläutert, welche Anlegerpersönlichkeit Sie sind. Er enthält außerdem Ihre Ergebnisse für mehrere Charaktereigenschaften als Anleger im Vergleich zu den Durchschnittswerten.

Ich habe mich diesem Test unterzogen. Er ergab, dass es sich bei mir um einen „besonnenen Optimisten“ handelt, einen ruhigen Anleger, der das Auf und Ab an den Märkten verkraften kann – einigermaßen beruhigend in Anbetracht meines Berufs. 

Am aufschlussreichsten waren jedoch die Werte zu den einzelnen Charaktereigenschaften.

Es freute mich, dass meine Verlustaversion gering war. Allzu viele Anleger haben übermäßige Verlustängste. Bei ihnen wiegt der Schmerz über den Verlust schwerer als die Freude am Gewinn, sodass sie nicht investieren. Sie legen ihr Geld stattdessen in liquiden Mitteln an, die im Laufe der Zeit durch die Inflation aufgezehrt werden können.

Andererseits lag meine Impulsivität leicht über dem Durchschnitt. Das stimmt – ich bin mir dessen bewusst und achte sorgfältig darauf.

Ich muss oft gewagte Entscheidungen treffen, indem ich Aktien auswähle, die wegen ungünstiger Umstände plötzlich im Kurs gefallen sind. Das gehört zum wertorientierten Anlegen. Ich gehe dabei aber nicht impulsiv vor. Wir bewerten jedes Jahr Hunderte von Aktien, investieren jedoch nur in eine Handvoll davon, die wir aus fundamentaler Sicht für unterbewertet halten. Das Research ist bereits erfolgt und die Entscheidung durchdacht.

Für nicht-professionelle Anleger, die ihre eigene Impulsivität beim Investieren noch nicht erkannt haben, wäre dieses Ergebnis von wesentlicher Bedeutung. Dieses Ergebnis wäre in meiner Anfangszeit als Investor vielleicht noch höher ausgefallen.

Einige andere meiner hohen Bewertungen betreffen Eigenschaften, die man vielleicht nicht so sehr bei einem Fondsmanager vermutet. Beim Punkt „Selbstvertrauen“ lag ich unter dem Durchschnittswert.

Offen gesagt bin ich von Natur aus zuversichtlich, aber trotzdem ist an dem Ergebnis etwas Wahres dran. Auch hier habe ich meine Zuversicht bewusst gezügelt. Ein wesentlicher Grundsatz unseres Anlageansatzes besteht darin, dass Selbstvertrauen beim Investieren zu einem riskanten Optimismus führen kann. Unser Ansatz besteht vielmehr darin, die Fakten bei jeder Anlageentscheidung wieder und wieder zu prüfen.

Schließlich beruhigte mich mein Wert im Bereich „Projektion“, der etwa der Hälfte des Durchschnittswerts entsprach. Unter „Projektion“ wird verstanden, von der Vergangenheit auf die Zukunft zu schließen. Dadurch lassen sich Anleger – oftmals zu ihrem Nachteil – dazu verleiten, gewisse Sektoren des Aktienmarkts zu kaufen, nur weil sie sich in der jüngsten Vergangenheit gut entwickelt haben.

Ich würde diesen Test sowohl Einsteigern als auch erfahrenen Profis empfehlen. Ein wenig Selbsterkenntnis kann einen besseren Anleger aus Ihnen machen.

  • Nehmen Sie sich acht Minuten Zeit für den investIQ-Test. Gehen Sie auf schroders.de.

Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von Nick Kirage, Fondsmanager - Wertorientierte Aktien, und stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar.

Abonnieren Sie unsere Insights Artikel

Wählen Sie die Kategorien aus, die Sie am meisten interessieren und erhalten Sie unsere Insights Artikel direkt per E-Mail.

Wichtige Informationen:


Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Authors

Nick Kirrage
Fondsmanager, Wertorientierte Aktien

Themen

Aktien
Welt
Nick Kirrage
The Value Perspective
Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns

Nur für professionelle Investoren. Diese Seite ist nicht für Privatanleger geeignet.

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.

Schroder Real Estate KVG mbH, Taunustor 1 (Taunusturm), 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroder Real Estate Asset Management GmbH, Maximilianstraße 31, 80539 München Deutschland

Schroder Real Estate stellt seinen Kunden eine breite Palette an Pan-Europäischen Immobilienprodukte wie offene und geschlossene Immobilienfonds, Spezialfonds und Dachfonds oder börsennotierte REITs und Immobilienaktienfonds zur Verfügung.

© Copyright 2024 Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch. Alle Rechte in allen Ländern.