IN FOCUS6-8 Min. Lesezeit

Nachhaltigkeit: Sechs Bereiche, in denen sich die Unternehmenswelt verändern muss

Es liegt auf der Hand, dass die Auswirkungen der Pandemie noch lange nach ihrem Ende nachhallen werden.

04.09.2020
sustainable-corporate
Bericht lesenHow sustainability will be fundamental to progress: Six ways the corporate world will have to change
10 Seiten1106 KB

Authors

Andy Howard
Global Head of Sustainable Investment
Seema Suchak
ESG Analyst

Es liegt auf der Hand, dass die Auswirkungen der Pandemie noch lange nach ihrem Ende nachhallen werden.

Die "unausweichlichen Wahrheiten" liegen unserer Meinung nach in den disruptiven wirtschaftlichen Kräften, die Schroders vor dem Ausbruch von Covid-19 identifizierte und die für den mittelfristigen Ausblick für Volkswirtschaften und Märkte ausschlaggebend sind.

Bereits vor geraumer Zeit prognostizierte Schroders eine Verlangsamung der Wirtschaft und eine beispiellose Disruption und leitete davon die Notwendigkeit einer aktiven Titelauswahl und eines sorgfältigen Risikomanagements ab.

Wir erklären, warum Nachhaltigkeit eine grundlegende Voraussetzung für den Fortschritt ist, und konzentrieren uns auf sechs wichtige Bereiche, die darauf hinweisen, dass sich die Rolle des Unternehmenssektors in der Gesellschaft verändern muss.

1. Die Gesellschaftsverträge müssen neu geschrieben werden: Verantwortungsvolle "Heilige" unter den Unternehmen werden sich besser entwickeln als "Sünder".

Die Verbraucher achten zunehmend auf die Rolle, die Unternehmen in der Gesellschaft spielen. Dabei wird sich die Kluft, die zwischen "Heiligen" und "Sündern" gesehen wird, schnell verbreitern.

Wir glauben, dass sich Unternehmen mit langfristiger Perspektive gegenüber ihren Mitarbeitern verantwortungsvoller verhalten. So können sie Kapazitäten in soziale Herausforderungen kanalisieren und ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden.

Wir glauben auch, dass diese "Heiligen" bessere Überlebenschancen haben und sich nach der Krise besser entwickeln werden als andere.

2. Unternehmen müssen sich besser auf das Auftauchen "schwarzer Schwäne" vorbereiten

Es wurde diskutiert, ob Covid-19 ein solcher "schwarzer Schwan" war oder nicht. 

Terroristische Angriffe, tiefgreifende politische Veränderungen, Naturkatastrophen und andere Klimarisiken treten in zunehmender Häufigkeit und Schwere auf, sodass wir immer öfter mit dem Auftauchen eines "schwarzen Schwans" rechnen müssen.

Die Risiken von Pandemien, physischen Klimaereignissen, Wasserproblemen und sozio-politischen Turbulenzen müssen bewertet werden.

3. Neuordnung der politischen Prioritäten: Regierungen werden unter Druck geraten, gesellschaftliche Probleme in Angriff zu nehmen

Diese Krise setzt Regierungen unter Druck, die wachsenden Ungleichheiten innerhalb der Gesellschaften auszugleichen. 

Wir gehen davon aus, dass Themen wie Gesundheit, Bildung, Beschäftigung und andere Bereiche des Allgemeinwohls verstärkt in den Fokus rücken werden.

Indem wir themen- und sektorübergreifende Regulierungstrends verfolgen, können wir Unternehmen, die mit größeren Risiken behaftet sind, leichter identifizieren.

Als Investoren können wir sie dann direkt auf der Grundlage ihrer Risiken und ihrer Zukunftssicherheit analysieren und auf den Prüfstand stellen.

4. Arbeitnehmerschutz: Unterstützung der schwächsten Arbeitnehmer

Covid-19 hat Schwachstellen im Arbeitnehmerschutz aufgezeigt. Eine zunehmende Zahl von Arbeitnehmern ist von unsicheren oder prekären Beschäftigungsverhältnissen betroffen und profitiert nicht von Sozialleistungen wie bezahltem Urlaub oder Kranken- und Rentenversicherung.

Unseren Analysen zufolge wird es für die Daseinsberechtigung von Unternehmen zunehmend ausschlaggebend sein, ob sie bereit sind, ihren Mitarbeitern grundlegende Sozialleistungen wie Krankengeld und Krankenversicherung zukommen zu lassen. 

Unsere firmeneigenen ESG-Tools beinhalten verschiedene Kennzahlen, anhand derer bewertet werden kann, inwieweit sich Unternehmen der wachsenden Bedeutung und des wachsenden Einflusses ihrer Mitarbeiter bewusst sind.

5. Globalisierung unter Druck: langfristige strukturelle Veränderungen der globalen Lieferketten

Unternehmen müssen agil sein und für die Transparenz ihrer Lieferketten sorgen, und sie müssen auch ausreichend in ihre Technologiesysteme investieren, um ihre Leistung zu steigern.

Lieferketten wurden infolge des Ausbruchs von Covid-19 lokaler, und wir erwarten in diesem Bereich langfristige strukturelle Veränderungen.

Auf Unternehmensebene können wir die Bedrohung erkennen, die diese Disruption der Lieferketten für einige unserer wichtigsten Positionen darstellt. 

Unsere Analysen der Zahlungsvorlaufzeiten zeigen uns, welche Unternehmen am längsten brauchen, um ihre Lieferanten zu bezahlen.

6. Einführung neuer Technologien: Veränderungen der Arbeitsplätze und neue Vertriebskanäle (es gibt jedoch Risiken)

Die digitale Welt ist schnelllebig. Die Krise hat viele führende Unternehmen gezwungen, der Telearbeit Vorrang zu geben und ihre digitalen Werkzeuge auszubauen.

Ob sich diese neuen Gewohnheiten durchsetzen werden, wird zu einem großen Teil von Sicherheitsfragen abhängen. Die überstürzte Einführung von Technologieplattformen führte zu Sicherheitsmängeln.

Die Analyse der Risikomanagementprofile von Unternehmen betroffener Branchen erlaubt die Gegenüberstellung von Vergleichsgruppen.

Unternehmen, die in führende Datensicherheitstechnologie investiert haben, müssen am seltensten mit Strafen und negativen Kundenerfahrungen rechnen.

Fazit: Nachhaltigkeit ist eine grundlegende Voraussetzung für den Fortschritt

Die Covid-19-Krise hat bestehende Strukturen durcheinandergewirbelt und könnte die Art und Weise, wie Unternehmen mit ihren Stakeholdern interagieren, grundlegend transformieren und zum Besseren wenden.

Sie hat gezeigt, wie wichtig ESG-Analysen (Analysen von Umwelt-, sozialen und Unternehmensführungsaspekten), Messungen und Engagement sind.

Unsere firmeneigenen Analyse-Tools bieten uns Zugang zu Trend- und Unternehmensdaten und ermöglichen es uns, die robustesten Sektoren und Unternehmen zu identifizieren.

Und als aktiver Investor nehmen wir aktiv jene Unternehmen aufs Korn, von denen wir glauben, dass sie hinter den Erwartungen der Stakeholder zurückbleiben.

Unsere vollständige Studie finden Sie unten als PDF (in englischer Sprache)

Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von den Autoren und stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar. Diese können sich ändern.

Bericht lesenHow sustainability will be fundamental to progress: Six ways the corporate world will have to change
10 Seiten1106 KB

Abonnieren Sie unsere Insights Artikel

Wählen Sie die Kategorien aus, die Sie am meisten interessieren und erhalten Sie unsere Insights Artikel direkt per E-Mail.

Wichtige Informationen:


Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Authors

Andy Howard
Global Head of Sustainable Investment
Seema Suchak
ESG Analyst

Themen

Welt
Klimawandel
ESG
Umwelt
Im Fokus
Nachhaltigkeit
Andrew Howard
Soziales
Nachhaltigkeitsberichte
Coronavirus
Climate Progress Dashboard
Research
Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns

Nur für professionelle Investoren. Diese Seite ist nicht für Privatanleger geeignet.

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.

Schroder Real Estate KVG mbH, Taunustor 1 (Taunusturm), 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroder Real Estate Asset Management GmbH, Maximilianstraße 31, 80539 München Deutschland

Schroder Real Estate stellt seinen Kunden eine breite Palette an Pan-Europäischen Immobilienprodukte wie offene und geschlossene Immobilienfonds, Spezialfonds und Dachfonds oder börsennotierte REITs und Immobilienaktienfonds zur Verfügung.

© Copyright 2024 Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch. Alle Rechte in allen Ländern.