IN FOCUS6-8 Min. Lesezeit

Schroders Credit Lens: Ihr neuer Guide zu den globalen Anleihemärkten

Unsere neue Quartalsanalyse mit allen Grafiken und Daten, die für Anleger in Unternehmensanleihen und Schwellenländeranleihen wichtig sind.

11.11.2020
AdobeStock_197218610_resize

Authors

Kristjan Mee
Strategie, Research und Analyse

Willkommen zur ersten Ausgabe der Schroders Credit Lens, eine umfassende vierteljährliche Übersicht über den globalen Anleihemarkt.

Sie enthält alle wichtigen Daten und Erkenntnisse zu Investment-Grade-Anleihen (IG) und Hochzinsanleihen (HY) in US-Dollar, Euro und Pfund Sterling, sowie zu Schwellenländeranleihen (EMD) in Lokal- und Hartwährung und Unternehmensanleihen der Schwellenländer.

Die Schroders Credit Lense prüft jeden Bereich unabhängig voneinander. Sie zeigt aber auch, wie die Anleihen in punkto Attraktivität relativ zueinander stehen. Das dürfte vor allem für Anleger interessant sein, die Entscheidungen für die Vermögensaufteilung treffen oder dazu beraten.

Der Abschnitt zu Unternehmensanleihen (Investment-Grade- und Hochzinsanleihen) umfasst eine Tiefenanalyse von Bewertungen, Fundamental- und technischen Daten. Der Abschnitt zu Schwellenländeranleihen deckt außerdem einige Sondermerkmale dieses Markts ab. Zum Beispiel die Unterteilung in Investment-Grade- und Hochzinsanleihen bei Schwellenländeranleihen in Hartwährung und die Attraktivität von realen Renditen und Schwellenländerwährungen bei Schwellenländeranleihen in Lokalwährung.

Viele Anleger sichern das Währungsrisiko ab, wenn sie in Anleihemärkten im Ausland investieren. Das Niveau der abgesicherten Renditen hängt beträchtlich von ihrer Landeswährung ab. Daher haben wir drei Versionen veröffentlicht, jeweils aus Sicht eines Anlegers in Pfund Sterling, US-Dollar und Euro. Links zu allen drei Versionen in englischer Sprache finden Sie nachfolgend und am Ende der Seite.

Wir hoffen, dass Sie diese neue Veröffentlichung hilfreich finden und freuen uns über Feedback. 

Zusammenfassung:

  • Kreditrisikoaufschläge liegen leicht über dem historischen Mittel, sind aber bei Investment-Grade-Anleihen gegenüber Hochzinsanleihen enger.
  • Hochzinsanleihen mit geringerer Bonität blieben zu Beginn der Konjunkturerholung zurück, entwickeln sich aber weiterhin überdurchschnittlich. Dies deutet darauf hin, dass die Anleger ein größeres Interesse an gefährdeteren Emittenten hatten.
  • Ob zu Recht oder Unrecht – Banken sind wesentlich vorsichtiger als Anleger in Unternehmensanleihen.
  • Die Emission in US-Dollar ist weiterhin relativ hoch, da Unternehmen ihre Barreserven weiter aufstocken. Ausgegeben werden vor allem höherwertige Investment-Grade- und Hochzinsanleihen.
  • Die Unternehmensverschuldung hat ein Rekordniveau erreicht. Die Gewinne im zweiten Quartal fielen jedoch besser aus als erwartet, sonst wäre der Schuldenberg noch höher. Die Zinsdeckung ist in den meisten Märkten jedoch nach wie vor angemessen. Die Fundamentaldaten von US-Hochzinsanleihen sind am problematischsten.
  • Ausfälle im US-Hochzinsbereich scheinen ihren Höchststand erreicht zu haben. Die Ausfallrate bei Hochzins-Energieanleihen nähert sich dem bisherigen Höchststand von 2016 an. Die Ausfallraten bei auf Euro lautenden Hochzinsanleihen bleiben überraschend niedrig.
  • Das Wertpotenzial von Schwellenländeranleihen ist bei Schwellenländerwährungen und Hochzinsanleihen in Hartwährung zu finden. Renditen in Lokalwährung und Investment-Grade-Spreads sind zu ihren ungefähren Niveaus vor der Krise zurückgekehrt.

Beispiele unserer Analyse

Wir weisen darauf hin, dass die unten stehende Abbildung die Perspektive eines Anlegers in Pfund Sterling darstellt. Ihre Pendants in US-Dollar und Euro finden Sie in der jeweiligen Version der Schroders Credit Lens.

20201111_Schroders-Credit-Lens

Klicken Sie auf die Links unten, um die Credit Lens (in englischer Sprache) herunterzuladen:

20201111_Schroders-Credit-Lens-Banner-1

20201111_Schroders-Credit-Lens-Banner-2

20201111_Schroders-Credit-Lens-Banner-3

Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von dem Autor und stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar. Diese können sich ändern.

Abonnieren Sie unsere Insights Artikel

Wählen Sie die Kategorien aus, die Sie am meisten interessieren und erhalten Sie unsere Insights Artikel direkt per E-Mail.

Wichtige Informationen:


Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Authors

Kristjan Mee
Strategie, Research und Analyse

Themen

Im Fokus
Festzinspapiere
Unternehmensanleihen
Anleihen
Marktansichten
USA
Europa (ohne Großbritannien)
Schwellenländer
Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns

Nur für professionelle Investoren. Diese Seite ist nicht für Privatanleger geeignet.

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.

Schroder Real Estate KVG mbH, Taunustor 1 (Taunusturm), 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroder Real Estate Asset Management GmbH, Maximilianstraße 31, 80539 München Deutschland

Schroder Real Estate stellt seinen Kunden eine breite Palette an Pan-Europäischen Immobilienprodukte wie offene und geschlossene Immobilienfonds, Spezialfonds und Dachfonds oder börsennotierte REITs und Immobilienaktienfonds zur Verfügung.

© Copyright 2024 Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch. Alle Rechte in allen Ländern.