Momentaufnahme

Could bust follow UK’s post-Covid boom?


Monthly real GDP growth rose from an upwardly revised rate of 0.2% in October to a strong 0.9% in November, beating consensus expectations of 0.4%. The latest release is also significant as it shows that the level of UK output has now surpassed the previous pre-pandemic peak.

On a rolling three-month on three-month basis, growth accelerated from 0.8% to 1.1%, which bodes well for the final quarter of the year. On a year-on-year basis, this equates to 8% growth.

Within the details of the release, services activity recorded another strong month with 0.7% growth, helped by a better than usual Black Friday. Transport and storage services activity jumped 3.8% in the month, thanks to strong retail sales (up 1.4%), which also helped lift wholesale and retail activity.

Industrial output rose 1%, largely driven by the manufacturing sector which grew by 1.1% during November. Meanwhile, construction activity grew by 3.5%, more than reversing the 1.7% contraction  the previous month.

Overall, the latest GDP figures suggest that the economy was performing well towards the end of the year. Of course, some restrictions including work from home orders were reintroduced in response to rising cases and concerns over the Omicron variant of Covid.

This may cause output to dip in December, especially for entertainment services. However, anecdotal evidence from retailers suggest that is has been a strong season for sales, which should support momentum heading into the new year. This should also provide enough evidence for the Bank of England to raise interest rates again in February.

However, near-term strong growth may falter by the spring as many homes will see their energy bills rise by just over 50%, along with increases in national insurance (NI) contributions (payroll tax).

Pressure is mounting on the government to cut VAT on home energy, and to provide additional support, including potentially delaying the increase in NI. Inflation is forecast to peak close to 7% in April, squeezing households’ finances severely.

Excess savings built up during the pandemic can act as a safety cushion, but if consumer confidence slips, so will spending. Though not in our baseline forecast, there is a significant risk of a short recession during the summer.

Wichtige Informationen: Bei dieser Mitteilung handelt es sich um Marketingmaterial. Die Einschätzungen und Meinungen in diesem Dokument geben die Auffassung des Autors bzw. der Autoren auf dieser Seite wieder und stimmen nicht zwangsläufig mit Ansichten überein, die in anderen Veröffentlichungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck kommen. Dieses Material dient ausschliesslich zu Informationszwecken und ist in keiner Hinsicht als Werbematerial gedacht. Das Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar. Es ist weder als Beratung in buchhalterischen, rechtlichen oder steuerlichen Fragen noch als Anlageempfehlung gedacht und sollte nicht für diese Zwecke genutzt werden. Die Ansichten und Informationen in diesem Dokument sollten nicht als Grundlage für einzelne Anlage- und/oder strategische Entscheidungen dienen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Der Wert einer Anlage kann sowohl steigen als auch fallen und ist nicht garantiert. Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden. Dazu gehört unter anderem der mögliche Verlust des investierten Kapitals. Die hierin aufgeführten Informationen gelten als zuverlässig. Schroders garantiert jedoch nicht deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Einige der hierin enthaltenen Informationen stammen aus externen Quellen, die von uns als zuverlässig erachtet werden. Für Fehler oder Meinungen Dritter wird keine Verantwortung übernommen. Darüber hinaus können sich diese Daten im Einklang mit den Marktbedingungen ändern. Dies schliesst jedoch keine Verpflichtung oder Haftung aus, die Schroders gegenüber seinen Kunden gemäss etwaig geltender aufsichtsrechtlicher Vorschriften wahrnimmt. Die aufgeführten Regionen/Sektoren dienen nur zur Veranschaulichung und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Die im vorliegenden Dokument geäusserten Meinungen enthalten einige Prognosen. Unseres Erachtens stützen sich unsere Erwartungen und Überzeugungen auf plausible Annahmen, die unserem derzeitigen Wissensstand entsprechen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass sich etwaige Prognosen oder Meinungen als richtig erweisen. Diese Einschätzungen oder Meinungen können sich ändern. Herausgeber dieses Dokuments: Schroder Investment Management Limited, 1 London Wall Place, London EC2Y 5AU, Grossbritannien. Registriert in England unter der Nr. 1893220. Zugelassen und beaufsichtigt durch die Financial Conduct Authority.