Momentaufnahme

Märkte

Four charts that show why “old tech” might surprise income investors

What's happened?

For decades, dividends have largely been associated with companies from more mature areas of the market such as utilities or telecommunications. Meanwhile, technology has long remained an afterthought. But what happens when tech grows up?

Areas of the sector are beginning to mature, with names such as Microsoft, Oracle, and Intel distributing an increasing proportion of their earnings to shareholders. For income investors, the numbers are compelling.

Zoning in on the US tech sector, since 2007:

  • The income paid to investors has risen from $64 billion to $396 billion.
  • The proportion of earnings paid out as income (the payout ratio) has risen from 11% to 36%.
  • The share of total dividends paid as a proportion of the overall market has tripled from 5% to 15%.

Dividend yield is only half the story

We have long warned investors of the dangers of focussing on headline yield in isolation, particularly the risk of falling into value traps. Conversely, opportunities may be missed if a starting yield appears too low.

This is the case with US tech stocks. If we look at total yield, i.e. both dividends and share buybacks, income investors will undoubtedly be pleased with a healthy 4.1% versus a rather uninspiring 1.4% dividend yield.

Making the distinction between old and new

Given the differing characteristics and dispersion in valuations, it is important income investors remain highly selective in their approach, and make the distinction between 'old' and 'new' tech stocks. Old tech stocks typically pay a dividend, while new tech stocks do not. New tech currently trades at an expensive 41x earnings, versus 21x for old tech.

The story in charts

The tech sector distributes more earnings through buybacks than non-tech sectors.

old-tech-chart-1.jpg

At the same time, its share of total dividends paid continues to grow.

old-tech-chart-2.jpg

The supply of tech companies paying dividends continues to rise.

old-tech-chart-3.jpg

Investors need to be selective, given the vastly different characteristics of payers and non-payers

old-tech-chart-4.jpg

Looking ahead

Schroders' multi-asset income team is a firm believer that investors need to look beyond headline yield. Instead the focus should be on the sustainability of the income stream and potential for income to grow.

From this angle old tech remains highly attractive as more tech names move up the quality spectrum; stable, predictable cash flows enable management to distribute a higher proportion of their earnings.

Payout ratios in the US tech sector stand at just 36%, providing plenty of room to grow, compared to traditional income payers such as utilities at 74% and telecommunications at 69%. However, valuations within new tech are almost double that of old, meaning a highly selective approach is required within the sector.

Wichtige Informationen: Bei dieser Mitteilung handelt es sich um Marketingmaterial. Die Einschätzungen und Meinungen in diesem Dokument geben die Auffassung des Autors bzw. der Autoren auf dieser Seite wieder und stimmen nicht zwangsläufig mit Ansichten überein, die in anderen Veröffentlichungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck kommen. Dieses Material dient ausschliesslich zu Informationszwecken und ist in keiner Hinsicht als Werbematerial gedacht. Das Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar. Es ist weder als Beratung in buchhalterischen, rechtlichen oder steuerlichen Fragen noch als Anlageempfehlung gedacht und sollte nicht für diese Zwecke genutzt werden. Die Ansichten und Informationen in diesem Dokument sollten nicht als Grundlage für einzelne Anlage- und/oder strategische Entscheidungen dienen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Der Wert einer Anlage kann sowohl steigen als auch fallen und ist nicht garantiert. Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden. Dazu gehört unter anderem der mögliche Verlust des investierten Kapitals. Die hierin aufgeführten Informationen gelten als zuverlässig. Schroders garantiert jedoch nicht deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Einige der hierin enthaltenen Informationen stammen aus externen Quellen, die von uns als zuverlässig erachtet werden. Für Fehler oder Meinungen Dritter wird keine Verantwortung übernommen. Darüber hinaus können sich diese Daten im Einklang mit den Marktbedingungen ändern. Dies schliesst jedoch keine Verpflichtung oder Haftung aus, die Schroders gegenüber seinen Kunden gemäss etwaig geltender aufsichtsrechtlicher Vorschriften wahrnimmt. Die aufgeführten Regionen/Sektoren dienen nur zur Veranschaulichung und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Die im vorliegenden Dokument geäusserten Meinungen enthalten einige Prognosen. Unseres Erachtens stützen sich unsere Erwartungen und Überzeugungen auf plausible Annahmen, die unserem derzeitigen Wissensstand entsprechen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass sich etwaige Prognosen oder Meinungen als richtig erweisen. Diese Einschätzungen oder Meinungen können sich ändern. Herausgeber dieses Dokuments: Schroder Investment Management Limited, 1 London Wall Place, London EC2Y 5AU, Grossbritannien. Registriert in England unter der Nr. 1893220. Zugelassen und beaufsichtigt durch die Financial Conduct Authority.