Weitblick

Märkte

Navigating the uncharted: How can private equity investors respond to the COVID-19 crisis?


Lee Gardella

Lee Gardella

Head of Investment Risk and Monitoring, Schroder Adveq Investment

Alle Artikel ansehen
Dr. Nils Rode

Dr. Nils Rode

Chief Investment Officer, Schroder Adveq Investment

Alle Artikel ansehen

In addition to the humanitarian crisis, efforts to contain and mitigate the COVID-19 outbreak have resulted in a historic stock market correction and seems to be leading the world into a global recession1. Implications for financial markets are wide ranging, and variables numerous, so that many investors do not even know which questions to ask, let alone what the answers they need might be.

The first and second order effects and the timeline of the crisis remain highly uncertain. However, our experience with two previous major crises - 2000-03 and 2008/09 - means we believe we can offer some insight on the risk and liquidity managemen issues institutional private equity investors may encounter in the coming weeks and months and can help them to navigate through this crisis.

We break down the implications for all of the following:

- Existing investments overall and by strategy, region and industry
     - Valuations
     - Cash flows (contributions, distributions)
     - Reserves for follow-on financings
     - ESG considerations
     - Monitoring and risk management questions to ask
 - Private equity allocations
 - New investment opportunities
 - Possible long term effects

Base case scenario: Several months of economic impact from lock-downs

The base case scenario underpinning our views is that lockdown measures - lasting up to several months – will have a significant economic impact. Although our views are subject to change, simply put, if the situation turns out to be less severe than we have assumed, everyone will express relief and will not regret, for having prepared for greater downside risks.

What can history teach us?

When searching for historic events that resemble the current crisis, 2008/09 seems to be a closer comparison than 2000-03.

Both now and in 2008/09, entire industries required a bailout. Banks, auto manufacturing and insurance firms required government intervention in 2008/09. Travel, mobility and hospitality firms (amongst others) are vulnerable today and will rely on government interventions.

In addition, fair market value accounting and mark-to-market rules (such as SFAS 157 in the US) were already largely in place for private equity during the 2008/09 crisis, but not yet in 2000-03.

Additionally, both in 2008 and in 2019, large buyout valuations and leverage levels were at high levels and fundraising was robust.

 


1 Schroders economic forecast, March 19, 2020: “Coronavirus to spark severe global recession”

Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von dem Autor und stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar. Diese können sich ändern.

Kompletten Artikel lesen

Navigating the uncharted 12 Seiten | 3.244 kb

herunterladen

Wichtige Informationen: Bei dieser Mitteilung handelt es sich um Marketingmaterial. Die Einschätzungen und Meinungen in diesem Dokument geben die Auffassung des Autors bzw. der Autoren auf dieser Seite wieder und stimmen nicht zwangsläufig mit Ansichten überein, die in anderen Veröffentlichungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck kommen. Dieses Material dient ausschliesslich zu Informationszwecken und ist in keiner Hinsicht als Werbematerial gedacht. Das Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar. Es ist weder als Beratung in buchhalterischen, rechtlichen oder steuerlichen Fragen noch als Anlageempfehlung gedacht und sollte nicht für diese Zwecke genutzt werden. Die Ansichten und Informationen in diesem Dokument sollten nicht als Grundlage für einzelne Anlage- und/oder strategische Entscheidungen dienen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Der Wert einer Anlage kann sowohl steigen als auch fallen und ist nicht garantiert. Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden. Dazu gehört unter anderem der mögliche Verlust des investierten Kapitals. Die hierin aufgeführten Informationen gelten als zuverlässig. Schroders garantiert jedoch nicht deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Einige der hierin enthaltenen Informationen stammen aus externen Quellen, die von uns als zuverlässig erachtet werden. Für Fehler oder Meinungen Dritter wird keine Verantwortung übernommen. Darüber hinaus können sich diese Daten im Einklang mit den Marktbedingungen ändern. Dies schliesst jedoch keine Verpflichtung oder Haftung aus, die Schroders gegenüber seinen Kunden gemäss etwaig geltender aufsichtsrechtlicher Vorschriften wahrnimmt. Die aufgeführten Regionen/Sektoren dienen nur zur Veranschaulichung und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Die im vorliegenden Dokument geäusserten Meinungen enthalten einige Prognosen. Unseres Erachtens stützen sich unsere Erwartungen und Überzeugungen auf plausible Annahmen, die unserem derzeitigen Wissensstand entsprechen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass sich etwaige Prognosen oder Meinungen als richtig erweisen. Diese Einschätzungen oder Meinungen können sich ändern. Herausgeber dieses Dokuments: Schroder Investment Management Limited, 1 London Wall Place, London EC2Y 5AU, Grossbritannien. Registriert in England unter der Nr. 1893220. Zugelassen und beaufsichtigt durch die Financial Conduct Authority.