Perspektiven

Why this emerging market rate cycle will not be like the last


  • Absent a meaningful and sustained pick-up in global inflation, emerging market interest rates are very unlikely to rise in a coordinated fashion as happened in 2013.
  • Transitory factors will play a role in isolated central bank actions, but this should not be mistaken for the asset class wrestling with factors specific to emerging markets; central bank credibility has advanced too far for that in our view.
  • Currency depreciations caused by Covid-19 are in the rear view mirror. The market is quite accepting of very low real rates in the asset class, which suggests credibility is high, even after accounting for the fact that developed market rates are close to zero.

Memories of the 2013 taper tantrum are still fresh in some investors' minds. And as the global transition out of the Covid-19 pandemic picks up momentum, markets will look at what comes next. Inevitably, this will at some point require the withdrawal of global liquidity support.

We think emerging markets (EM) are far less vulnerable to the kinds of moves seen in 2013. Nevertheless, with EM policy rates having been cut to low levels, should investors be concerned over a prospective tightening cycle?

We don’t think so.          

Why investors should not be concerned over rate rises in emerging markets

The chart below shows the past eight years of local rates for emerging markets. The spike in 2013 was triggered the taper tantrum. This was coincident with the beginning of a 375 basis point hiking cycle in Brazil (that then paused for six months before another 300 basis points) and a less pronounced but steady rise throughout 2015. 

During the 2013-2015 period, ten countries in the local emerging market debt index (JP Morgan GBI-EM Index) suffered depreciations exceeding 25%; their central banks eventually were forced to respond with rate hikes.

Today, all but four currencies are trading above or very near pre-pandemic priced levels.

600501_SC_EM_Yields_Chart.jpg

Enhanced central bank credibility will, we believe, allow EM central banks to "look through" the temporary inflation spike caused by the base effects of last year in the coming months. Food inflation is likely to rise modestly in a more prolonged fashion, but sluggish growth recoveries will keep broader inflation trends subdued.

Brazil is likely to begin a rate hiking cycle in the coming months, but outside of possibly South Africa and Russia it is difficult to spot other central banks likely to follow.

Any slightly higher overnight rates in EM are likely to help keep currencies appreciated. That and a lack of any other structural driver suggests any hiking cycles will be far less prolonged than in the past.

Wichtige Informationen: Bei dieser Mitteilung handelt es sich um Marketingmaterial. Die Einschätzungen und Meinungen in diesem Dokument geben die Auffassung des Autors bzw. der Autoren auf dieser Seite wieder und stimmen nicht zwangsläufig mit Ansichten überein, die in anderen Veröffentlichungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck kommen. Dieses Material dient ausschliesslich zu Informationszwecken und ist in keiner Hinsicht als Werbematerial gedacht. Das Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar. Es ist weder als Beratung in buchhalterischen, rechtlichen oder steuerlichen Fragen noch als Anlageempfehlung gedacht und sollte nicht für diese Zwecke genutzt werden. Die Ansichten und Informationen in diesem Dokument sollten nicht als Grundlage für einzelne Anlage- und/oder strategische Entscheidungen dienen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Der Wert einer Anlage kann sowohl steigen als auch fallen und ist nicht garantiert. Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden. Dazu gehört unter anderem der mögliche Verlust des investierten Kapitals. Die hierin aufgeführten Informationen gelten als zuverlässig. Schroders garantiert jedoch nicht deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Einige der hierin enthaltenen Informationen stammen aus externen Quellen, die von uns als zuverlässig erachtet werden. Für Fehler oder Meinungen Dritter wird keine Verantwortung übernommen. Darüber hinaus können sich diese Daten im Einklang mit den Marktbedingungen ändern. Dies schliesst jedoch keine Verpflichtung oder Haftung aus, die Schroders gegenüber seinen Kunden gemäss etwaig geltender aufsichtsrechtlicher Vorschriften wahrnimmt. Die aufgeführten Regionen/Sektoren dienen nur zur Veranschaulichung und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Die im vorliegenden Dokument geäusserten Meinungen enthalten einige Prognosen. Unseres Erachtens stützen sich unsere Erwartungen und Überzeugungen auf plausible Annahmen, die unserem derzeitigen Wissensstand entsprechen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass sich etwaige Prognosen oder Meinungen als richtig erweisen. Diese Einschätzungen oder Meinungen können sich ändern. Herausgeber dieses Dokuments: Schroder Investment Management Limited, 1 London Wall Place, London EC2Y 5AU, Grossbritannien. Registriert in England unter der Nr. 1893220. Zugelassen und beaufsichtigt durch die Financial Conduct Authority.