Thought Leadership

Unterschätzen Schweizer Anleger mit Währungsabsicherung die Attraktivität von Anlagen in der Eurozone?


Kristjan Mee

Kristjan Mee

Strategie, Research und Analyse

Alle Artikel ansehen
Andrea Barmettler

Andrea Barmettler

CFA, CAIA, Leiterin institutionelle Kunden

Alle Artikel ansehen

Mit dem Ziel das Portfolio zu diversifizieren und ein breiteres Anlageuniversum zu erreichen, sind es sich Schweizer Investoren gewohnt, im Ausland zu investieren und sich mit dem Thema Währungsabsicherung zu befassen.

Um regionale Wetten dem Portfolio Manager zu überlassen, fokussieren sich Investoren oftmals auf globale Strategien und unterschätzen dabei die Möglichkeiten, welche die angrenzende Eurozone bietet. Für die Anlageklassen Unternehmensanleihen, direkte Immobilien und Infrastrukturanleihen zeigen wir Ihnen in diesem Beitrag, was die Eurozone bezüglich Markttiefe, Diversifikation und Renditepotential zu bieten hat.

Angesichts des begrenzten CHF-Anlageuniversums sowie den stark gesunkenen Renditen auf Schweizer Anleihen sind Schweizer Investoren gezwungen im Ausland zu investieren. Die Einbindung ausländischer Vermögenswerte erhöht jedoch die Komplexität, da Währungsabsicherungen in Erwägung gezogen werden müssen. Dies kann erhebliche Auswirkungen auf die Attraktivität einer bestimmten Investition haben. Aus diesem Grund kann ein einfacher Vergleich der Renditen in Lokalwährung irreführend sein und zu suboptimalen Portfolioallokationen führen.
Im ersten Teil dieses Beitrags vergleichen wir die gehegten Renditen von Euro und USD-denominierten Unternehmensanleihen, direkten Immobilienanlagen und Infrastrukturanleihen. Im zweiten Teil vergleichen wir das jeweilige Anlageuniversum und die damit verbundenen Diversifikationsmöglichkeiten.

Teil 1 – erwartete währungsgesicherte Renditen im Vergleich

Abbildung 1 vergleicht die Renditen von Unternehmensanleihen, Infrastrukturanleihen und direkten Immobilienanlagen in Lokalwährung mit den währungsabgesicherten Renditen. Die abgesicherten Renditen werden berechnet, indem die Renditen in Lokalwährung um die erwarteten Absicherungskosten der Devisentermingeschäfte bereinigt werden. Die Abbildung zeigt abgesicherte Renditen auf Grundlage dreimonatiger, zwei- und fünfjähriger Devisentermingeschäfte. Die zwei- und fünfjährigen Termingeschäfte gibt es in der Praxis nur selten. Dennoch sind sie informativ, was die Erwartungen des Marktes an die Entwicklung der kurzfristigen Absicherungskosten anbelangt. Am aussagekräftigsten ist der Zweijahreszeitraum. Drei Monate sind zu kurz, um mögliche kurzfristige Preisänderungen zu berücksichtigen. Der Fünfjahreszeitraum unterliegt hingegen erheblichen Unsicherheiten. Bitte beachten Sie, dass Renditen, Absicherungskosten und voraussichtliche abgesicherte Renditen schwanken.

Anlagen-in-der-Eurozone_CHDE_table_2.png

Lesen Sie den vollständigen Bericht

Wichtige Informationen: Bei dieser Mitteilung handelt es sich um Marketingmaterial. Die Einschätzungen und Meinungen in diesem Dokument geben die Auffassung des Autors bzw. der Autoren auf dieser Seite wieder und stimmen nicht zwangsläufig mit Ansichten überein, die in anderen Veröffentlichungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck kommen. Dieses Material dient ausschliesslich zu Informationszwecken und ist in keiner Hinsicht als Werbematerial gedacht. Das Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar. Es ist weder als Beratung in buchhalterischen, rechtlichen oder steuerlichen Fragen noch als Anlageempfehlung gedacht und sollte nicht für diese Zwecke genutzt werden. Die Ansichten und Informationen in diesem Dokument sollten nicht als Grundlage für einzelne Anlage- und/oder strategische Entscheidungen dienen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Der Wert einer Anlage kann sowohl steigen als auch fallen und ist nicht garantiert. Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden. Dazu gehört unter anderem der mögliche Verlust des investierten Kapitals. Die hierin aufgeführten Informationen gelten als zuverlässig. Schroders garantiert jedoch nicht deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Einige der hierin enthaltenen Informationen stammen aus externen Quellen, die von uns als zuverlässig erachtet werden. Für Fehler oder Meinungen Dritter wird keine Verantwortung übernommen. Darüber hinaus können sich diese Daten im Einklang mit den Marktbedingungen ändern. Dies schliesst jedoch keine Verpflichtung oder Haftung aus, die Schroders gegenüber seinen Kunden gemäss etwaig geltender aufsichtsrechtlicher Vorschriften wahrnimmt. Die aufgeführten Regionen/Sektoren dienen nur zur Veranschaulichung und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Die im vorliegenden Dokument geäusserten Meinungen enthalten einige Prognosen. Unseres Erachtens stützen sich unsere Erwartungen und Überzeugungen auf plausible Annahmen, die unserem derzeitigen Wissensstand entsprechen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass sich etwaige Prognosen oder Meinungen als richtig erweisen. Diese Einschätzungen oder Meinungen können sich ändern. Herausgeber dieses Dokuments: Schroder Investment Management Limited, 1 London Wall Place, London EC2Y 5AU, Grossbritannien. Registriert in England unter der Nr. 1893220. Zugelassen und beaufsichtigt durch die Financial Conduct Authority.