Perspektiven

A convincing win for Biden - but uncertainty remains

It is now increasingly clear that Joe Biden has won the US election and will become president in January 2021. 

Donald Trump has not yet conceded defeat - and continues to challenge the result through the courts. However, none of his legal efforts so far have borne fruit and the chances of Biden's victory being overturned are fast diminishing. 

This is a convincing win for Joe Biden, at least in terms of share of the popular vote. However, it is not quite as strong as many polls suggested. Once again, the polling industry appears to have underestimated Trump's popularity with the US electorate.  

It is also apparent that a "blue wave" - with Democrats winning both the presidency and Congress - will not happen. Republicans look set to retain the Senate, placing a significant block on presidential power. 

What does it mean for markets?

Stock markets have risen sharply since the election. This likely reflects the fact that there is now a much lower probability of a protracted, contested election process. Investors may also be relatively pleased at the prospect of "gridlock" in Washington. 

With Republicans in control of the Senate, it is unlikely that Biden will be able to pass mooted increases in the corporate tax rate. The Senate may also limit his ability to impose stricter regulations on large parts of the US economy.    

In the near term, gridlock will impact the speed and scale of any additional stimulus to help the US economy recover from the pandemic. Any package is likely to be more conservative than might have been the case under a Democrat Senate.

The reduced likelihood of a more significant fiscal boost has seen investors retreat from "reflation trades" -  investments expected to outperform in a stronger economic recovery. In bond markets, we have seen a rally in long-dated US treasuries, which tend to perform better in an environment of lower growth and lower inflation.

The tech-heavy Nasdaq index has outperformed the broader S&P since the election. The move likely reflects reduced concern over greater regulation of the tech sector than might have come with Democrat control of the Senate. Without a larger fiscal boost to support growth, tech also continues to look relatively more attractive than many other parts of the stock market.  

Our portfolio positioning

Our portfolios are well positioned for this election outcome. We have avoided excessive exposure to areas of the market bid up in anticipation of a blue wave. We also increased our exposure to US Treasuries in recent months, which are performing well.

To a large extent, the excitement around the election outcome is political noise. In the bigger picture, recovery from the pandemic remains a major concern. It is not yet clear how strong or rapid that recovery may be. Other risks which we have identified, including trade relations and high levels of government debt, remain concerns irrespective of who is in the White House.

Wichtige Informationen: Bei dieser Mitteilung handelt es sich um Marketingmaterial. Die Einschätzungen und Meinungen in diesem Dokument geben die Auffassung des Autors bzw. der Autoren auf dieser Seite wieder und stimmen nicht zwangsläufig mit Ansichten überein, die in anderen Veröffentlichungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck kommen. Dieses Material dient ausschliesslich zu Informationszwecken und ist in keiner Hinsicht als Werbematerial gedacht. Das Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar. Es ist weder als Beratung in buchhalterischen, rechtlichen oder steuerlichen Fragen noch als Anlageempfehlung gedacht und sollte nicht für diese Zwecke genutzt werden. Die Ansichten und Informationen in diesem Dokument sollten nicht als Grundlage für einzelne Anlage- und/oder strategische Entscheidungen dienen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Der Wert einer Anlage kann sowohl steigen als auch fallen und ist nicht garantiert. Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden. Dazu gehört unter anderem der mögliche Verlust des investierten Kapitals. Die hierin aufgeführten Informationen gelten als zuverlässig. Schroders garantiert jedoch nicht deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Einige der hierin enthaltenen Informationen stammen aus externen Quellen, die von uns als zuverlässig erachtet werden. Für Fehler oder Meinungen Dritter wird keine Verantwortung übernommen. Darüber hinaus können sich diese Daten im Einklang mit den Marktbedingungen ändern. Dies schliesst jedoch keine Verpflichtung oder Haftung aus, die Schroders gegenüber seinen Kunden gemäss etwaig geltender aufsichtsrechtlicher Vorschriften wahrnimmt. Die aufgeführten Regionen/Sektoren dienen nur zur Veranschaulichung und stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Die im vorliegenden Dokument geäusserten Meinungen enthalten einige Prognosen. Unseres Erachtens stützen sich unsere Erwartungen und Überzeugungen auf plausible Annahmen, die unserem derzeitigen Wissensstand entsprechen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass sich etwaige Prognosen oder Meinungen als richtig erweisen. Diese Einschätzungen oder Meinungen können sich ändern.  Herausgeber dieses Dokuments: Schroder Investment Management Limited, 1 London Wall Place, London EC2Y 5AU, Grossbritannien. Registriert in England unter der Nr. 1893220. Zugelassen und beaufsichtigt durch die Financial Conduct Authority.

Kontaktieren Sie Schroders Wealth Management

Marc Brodard

Marc Brodard

Head Private Clients - Switzerland
Telephone:
marc.brodard@schroders.com