Global Investor Study 2020

Entspricht die traditionelle Auffassung vom Ruhestand immer noch der Realität?

Ruhestand bedeutete traditionell einen klaren Bruch mit der Arbeitswelt, egal, welchen Beruf man ausgeübt hat. Heute weiß jedoch jeder, dass die Menschen unterschiedliche Wege in den Ruhestand beschreiten und viele von ihnen in irgendeiner Funktion sogar weiterarbeiten. Die Menschen sparen zwar nach wie vor, doch angesichts der im fehlenden Rentengarantien besteht die Sorge, dass das Ersparte für die täglichen Ausgaben einmal nicht ausreichen könnten. Wie sieht nun ein Ruhestand heutzutage konkret aus?

Wir haben mehr als 23.000 Personen aus 32 Ländern und Regionen weltweit zu ihren Ansichten zum Thema Ruhestand befragt.

Es herrscht Verwirrung bezüglich der Ruhestandsoptionen, aber die Mehrheit der Befragten ist sich einig, dass die staatliche Vorsorge allein nicht zur Finanzierung des Ruhestands ausreicht

0%

der Befragten wissen nicht genau, welche Möglichkeiten ihnen mit ihrer Vorsorge zur Verfügung stehen

0%

der Befragten glauben, dass die staatliche Altersvorsorge ihnen zum Leben nicht ausreicht

Die Menschen sind auch frustriert über die sich häufig ändernden Vorschriften zur Ruhestandsfinanzierung, vor allem sachkundige Anleger.

Befragte, die meinen, dass die Regierung die Vorschriften darüber, wie man für den Ruhestand sparen und ihn finanzieren sollte, ständig ändert, und die deshalb keinen Sinn darin sehen zu versuchen, speziell für ihren Ruhestand vorzusorgen

Anfänger/rudimentäre Kenntnisse

0%

Fortgeschrittene Anfänger

0%

Experten/Fortgeschrittene

0%

Erfreulicherweise liegen die durchschnittlichen Alterssparraten aber weiterhin auf einem soliden Niveau

Der durchschnittliche Prozentsatz des Einkommens, den die Menschen speziell für den Ruhestand zurücklegen

Und immer mehr Menschen räumen der Verwendung ihres verfügbaren Einkommens für die Altersvorsorge Priorität ein

Anteil der Befragten, die die Altersvorsorge als Top-Priorität für das verfügbare Einkommen sehen

Ungeachtet all dessen sorgen sich die Menschen weiterhin, ob sie genügend Geld für den Ruhestand haben werden

0%

der Befragten befürchten, dass ihr Alterseinkommen nicht ausreichen wird

Und mit näher rückendem Ruhestand wird es zunehmend wichtig, professionelle Beratung einzuholen

0%

der Befragten gibt an, dass der „näher rückende Ruhestand” zu den persönlichen Lebensereignissen gehört, die sie am ehesten zur Inanspruchnahme professioneller Beratung motiviert

Obgleich die Menschen wegen dieser Sorge nicht zwangsläufig davon ausgehen, sich im späteren Leben finanziell einzuschränken

Wie sich laut Rentnern und Nicht-Rentnern ihre Ausgaben im Ruhestand verändern dürften

Nicht-Rentner

Rentner

Steigen

Bleiben gleich

Verringern sich sukzessive

Verringern sich auf fast null

Möglicherweise deshalb, weil sie einen eher stufenweisen Eintritt in den Ruhesteand erwarten

Wie sich laut den Befragten ihre Arbeitsstunden im Ruhestand verändern werden

Steigen

Bleiben gleich

Verringern sich sukzessive

Verringern sich auf fast null

Ihr Kontakt zu Schroders

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch
Taunustor 1 (TaunusTurm)
60310 Frankfurt am Main
Deutschland
Schroders weltweit

+49 (0) 69 975717-0

Sie haben Fragen, Anmerkungen oder Vorschläge? Nutzen Sie unser Kontaktformular:

Kontaktformular

Haben Sie ein spezifisches Anliegen, helfen Ihnen unsere Ansprechpartner jederzeit gerne weiter:

Ihre Ansprechpartner

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen. Ausschließlich zum Zweck der besseren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Schreibweise sowie auf eine Mehrfachbezeichnung verzichtet. Alle personenbezogenen Bezeichnungen auf dieser Website (und allen eingebundenen Dokumenten) und auf unseren Social Media Präsenzen sind somit geschlechtsneutral zu verstehen.