Im Fokus - Märkte

Kapitalflüsse in chinesische Anleihen

Was die Aufnahme chinesischer Renminbi-Anleihen in globale Indizes bedeutet.

07.05.2019

Andrew Rymer

Andrew Rymer

Investment-Redakteur

Der chinesische Binnenmarkt für auf Renminbi (RMB) lautende Anleihen hat in den vergangenen zehn Jahren ein rasantes Wachstum erfahren. Im Jahr 2008 entsprach das Gesamtvolumen an RMB-Anleihen knapp 50 % des nominalen chinesischen BIP. Bis 2018 war dieser Anteil auf 95 % angestiegen. Mit einem Gesamtvolumen von fast 12,3 Bio. US-Dollar per Ende des zweiten Quartals 2018 ist Chinas inländischer Anleihemarkt mittlerweile der drittgrößte der Welt nach den USA und Japan.

Abbildung 1: Größe der weltweit wichtigsten Anleihemärkte (in Bio. USD)

2019_04_30_weltweit-wichtigste-Anleihenmaerkte.png

Quelle: BIZ, Bloomberg und Citi Research, Stand: zweites Quartal 2018.

Abbildung 2 unten verdeutlicht das starke Wachstum des Anteils chinesischer RMB-Anleihen am gesamten globalen Anleihemarkt. Im Jahr 2002 lag der Anteil chinesischer RMB-Anleihen bei lediglich 0,9 %. Wie aus den Daten der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich ersichtlich wird, war dieser Anteil bis 2018 auf rund 11 % angestiegen. Trotzdem war China bis Anfang April dieses Jahres in keinem der großen globalen Anleiheindizes vertreten. 

Abbildung 2: Wachsender Anteil Chinas am globalen Anleihemarkt

2019_04_30_Anteil-am-globalen-Anleihenmarkt.png

Quelle: Deutsche Bank und BIZ, Stand: zweites Quartal 2018.

Die Indexaufnahme läuft

Die Aufnahme chinesischer RMB-Staatsanleihen in den Bloomberg Barclays Global Aggregate Index hat Anfang April begonnen. Es handelt sich dabei um einen der meistbeachteten globalen Anleiheindizes, der von Fonds mit einem verwalteten Vermögen von 2,5 Bio. US-Dollar nachgebildet wird (Stand: Dezember 2018).

Der Aufnahmeprozess erstreckt sich über einen Zeitraum von 20 Monaten und hat eine Indexgewichtung chinesischer Anleihen von 6 % zum Ziel. Und dabei besteht noch Spielraum nach oben, da dieser Anteil nur der Hälfte des Gesamtanteils Chinas am globalen Anleihemarkt entspricht.

Andere Indexanbieter ziehen ebenfalls die Aufnahme chinesischer Onshore-Staatsanleihen in Erwägung, darunter der FTSE World Government Bond Index und der JP Morgan GBI-EM Index.

Zuflüsse ausländischer Investoren

Den Mandaten der meisten indexnachbildenden Fonds zufolge ist im Anschluss an die Indexaufnahme eine Investition in Onshore-RMB-Anleihen erforderlich. Gleichzeitig müssten aktiv verwaltete Fonds ebenfalls in RMB-Anleihen investieren oder durch eine Untergewichtung im Vergleich zu ihrer Benchmark eine Risikoposition eingehen.

Angesichts der aktuellen Preise wird voraussichtlich allein die Aufnahme in den Bloomberg Barclays Global Aggregate Kapitalzuflüsse in Höhe von rund 151 Mrd. US-Dollar anziehen. Wie die Tabelle unten zeigt, könnten weitere Zuflüsse folgen, wenn andere Indexanbieter nachziehen und chinesische Onshore-Anleihen aufnehmen. 

Tabelle 1: Vergleich von Indizes und erwarteten Indexgewichtungen chinesischer Anleihen

2019_04_30_Vergleich-indizes-Indexgewichtungen.png

Quelle: Citi Research, Dezember 2018

Eine attraktive Anlagechance: Zuflüsse durch Indizes sind nicht alles

Im Allgemeinen boten chinesische Onshore-Staatsanleihen in den meisten wichtigen Währungen äußerst attraktive Renditechancen, wie aus der Tabelle unten abzulesen ist. 

Abbildung 3: Renditen wichtiger Staatsanleihen in US-Dollar, ohne Währungsabsicherung

2019_04_30_Renditen-wichtiger-Staatsanleihen.png

Quelle: ICE BofA ML, Stand: 31. Januar 2019. „UH“ steht für nicht währungsgesichert (unhedged)

Die Volatilität chinesischer Onshore-Anleihen bewegt sich tendenziell auf einem relativ geringen Niveau. Wenn die Volatilität um die Rendite bereinigt wird, legen historische Daten nahe, dass chinesische Staatsanleihen eine attraktive Anlagechance darstellen.

Weitere Aspekte

Der RMB-Anleihemarkt ist vielgestaltig und ineffizent. Dies erweitert unseres Erachtens die Möglichkeiten, die sich aktiven Fondsmanagern für die Generierung überdurchschnittlicher Renditen bieten. Chancen bieten sich sowohl bei Staatsanleihen als auch bei Nicht-Staatsanleihen. Der nichtstaatliche Sektor ist deutlich größer als der Sektor für reine Staatsanleihen und bietet Chancen durch Renditeaufschläge.

Der Erfassungsbereich internationaler Rating-Agenturen innerhalb des chinesischen RMB-Anleihemarkts ist kleiner als auf anderen globalen Anleihemärkten. Dies erhöht die Aussicht, dass aktive Fondsmanager Chancen durch gezielte Analyse von Ratings nutzen können. Es ist wichtig, dass Anleger die Feinheiten des RMB-Anleihemarkts verstehen. Dazu zählen insbesondere die Kapitalstrukturen der Emittenten, das lokale Konkursrecht und chinesische Rechnungslegungsstandards. Unseres Erachtens ist es von zentraler Bedeutung, diese Faktoren umfassend zu verstehen, um Inkonsistenzen zwischen den Fundamentaldaten der Emittenten und ihren Ratings zu identifizieren.

Zudem korrelieren chinesische Staatsanleihen kaum mit anderen Staatsanleihemärkten. Infolgedessen kann ihre Aufnahme in ein globales Anleiheportfolio unter dem Gesichtspunkt der Diversifikation äußerst attraktiv sein.

Zugang zum chinesischen Onshore-Anleihemarkt verbessert sich weiter

In chinesische Onshore-Anleihen zu investieren ist kein reibungsloser Prozess, da die chinesische Regierung bei inländischen Anlegern Kapitalverkehrskontrollen anwendet. Dies führt zu einer strengen Kontrolle von Kapitalflüssen aus und nach China. Doch die Behörden haben in den vergangenen zehn Jahren bereits Maßnahmen zur Verbesserung des Marktzugangs ausländischer Investoren ergriffen und tun dies auch weiterhin. Die Aufnahme chinesischer Onshore-Anleihen (und die laufende Aufnahme einiger Onshore-A-Aktien, die im vergangenen Jahr begonnen hat) veranschaulicht die wachsende Integration Chinas in die globalen Finanzmärkte.

Ausländische Anleger können über verschiedene Wege in den Onshore-Anleihemarkt investieren. Dabei handelt es sich um die Programme QFII (für qualifizierte ausländische institutionelle Investoren), RQFII (für qualifizierte, ausländische institutionelle Renminbi-Investoren) und die von der Hongkonger Börse eingeführte Handelsplattform Bond Connect.   

Jedes dieser Regime hat seine Vor- und Nachteile. Welches für den Zugang zum Onshore-Anleihemarkt verwendet werden sollte, ist abhängig vom Anlegertyp, der auf den Markt zugreifen will und dem Teil des Markts, zu dem er Zugang sucht.

 


Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von Andrew Rymer und stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar.