Warum Anleger jetzt einen kühlen Kopf bewahren müssen