PERSPECTIVE3-5 min. Lesezeit

Attraktive Chancen bei Unternehmensanleihen im „mittleren Feld“

Crossover-Unternehmensanleihen, die den Bereich zwischen Investment-Grade- und Hochzinsanleihen abdecken, bieten einige der interessantesten Anlagemöglichkeiten.

17.03.2023
Bond traders

Authors

Peter Harvey
Portfoliomanager für Unternehmensanleihen

Während sich die meisten Unternehmensanleihenfonds entweder auf Investment-Grade- oder hochverzinsliche Anleihen spezialisieren, liegen einige der interessantesten Chancen unseres Erachtens zwischen diesen beiden Kategorien: im so genannten Crossover-Segment.

Das Crossover-Segment umfasst hauptsächlich Anleihen, die von den führenden Rating-Agenturen mit „BB“ bewertet werden. Diese Unternehmen sind in der Regel höher verschuldet und weisen eine höhere Zyklizität auf als Emittenten mit Investment Grade. Der Verschuldungsgrad, also das Verhältnis von Schulden zu Erträgen vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, beträgt bei Unternehmen mit einem BB-Rating in der Regel das Drei- bis Vierfache. Dieses Marktsegment macht etwa die Hälfte des weltweiten Volumens an Hochzinsanleihen aus und deckt eine Vielzahl von Wirtschaftssektoren ab, darunter Telekommunikation, Automobile, Energie, Gesundheit, Konsumgüter und Finanzdienstleistungen.

Unseres Erachtens bieten diese Emittenten im Allgemeinen angemessene risikobereinigte Renditen. Die durchschnittliche Rendite in US-Dollar von globalen BB-Unternehmen betrug Ende Februar rund 7 %. Obwohl das BB-Segment als „Non-Investment-Grade“ eingestuft wird, bedienen viele dieser Unternehmen ihre Verbindlichkeiten mittelfristig sehr zuverlässig.

Nach den Daten von Moody’s seit 1983 ist die durchschnittliche Ausfallrate von BB-Emittenten gering: Sie liegt in der Regel unter 1 % pro Jahr. Durchschnittswerte können irreführend sein, da es Unterschiede innerhalb der Gruppe gibt. Wir sind jedoch der Meinung, dass die Ausfallquote relativ überschaubar ist, insbesondere wenn eine aktive Titelauswahl betrieben wird. Ausfälle sind nicht der einzige Aspekt. Natürlich müssen auch andere Faktoren wie das Liquiditätsrisiko und das Herabstufungsrisiko berücksichtigt werden. Insgesamt bieten BB-Anleihen unserer Meinung nach aber ein überzeugendes Risiko-Rendite-Verhältnis.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der BB-Markt den Managern von Unternehmensanleihefonds einen Sweet Spot bietet, an dem sie Renditen von Anleihen ohne Investment-Grade-Rating erzielen können, ohne sich zu sehr in „Blow-ups“ zu engagieren.

Welche Art von Unternehmen befinden sich im BB-Bereich?

BB-Emittenten fallen üblicherweise in eine von vier Kategorien: Erstens: gefallene Engel. Dies waren einst starke Investment-Grade-Unternehmen, die in den letzten Jahren auf BB herabgestuft wurden. Beispiele hierfür sind Teva Pharmaceuticals und Ford.

Zweitens gibt es fremdfinanzierte Übernahmen (Leveraged Buyouts), die von Private-Equity-Investoren durchgeführt werden. Beispiele hierfür sind Asda und Q-Park.

Drittens machen nachrangige Finanztitel einen erheblichen Teil der europäischen BB-Emissionen aus. Banken geben häufig nachrangige Wertpapiere aus, um ihre Kapitalbasis zu stärken. Dabei kann es sich um Wertpapiere mit fester Laufzeit oder in einigen Fällen auch um Wertpapiere mit unbegrenzter Laufzeit und Verlustabsorption handeln. Die meisten großen europäischen Banken haben BB-Titel in ihrer Kapitalstruktur, darunter Unicredit, Barclays, Deutsche Bank und Société Générale.

Zur letzten Kategorie gehören die Emittenten, die sich freiwillig für den BB-Status entscheiden, da sie eine etwa dreifache Verschuldung als die optimale Kapitalstruktur ansehen. Diese freiwilligen BB-Unternehmen streben nicht unbedingt einen Investment-Grade-Status an. Sie wollen die Vorteile der Fremdfinanzierung nutzen, ohne die Zukunft des Unternehmens zu gefährden. Dies ist eine große Gruppe innerhalb des BB-Segments. Dazu gehören beispielsweise die Gesundheitsunternehmen Grünenthal und Convatec.

Abonnieren Sie unsere Insights Artikel

Wählen Sie die Kategorien aus, die Sie am meisten interessieren und erhalten Sie unsere Insights Artikel direkt per E-Mail.

Wichtige Informationen:
Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Authors

Peter Harvey
Portfoliomanager für Unternehmensanleihen

Themen

Folgen Sie uns

Nur für professionelle Investoren. Diese Seite ist nicht für Privatanleger geeignet.

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.

Schroder Real Estate KVG mbH, Taunustor 1 (Taunusturm),
60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroder Real Estate Asset Management GmbH, Maximilianstraße 31,
80539 München Deutschland

Schroder Real Estate stellt seinen Kunden eine breite Palette an Pan-Europäischen Immobilienprodukte wie offene und geschlossene Immobilienfonds, Spezialfonds und Dachfonds oder börsennotierte REITs und Immobilienaktienfonds zur Verfügung.

© Copyright 2024 Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch. Alle Rechte in allen Ländern.