Schroders wird Mitglied der GREEN-Initiative zur Förderung von Nachhaltigkeit in der Immobilienindustrie

Der globale Asset Manager Schroders ist der Initiative Global Real Estate Engagement Network (GREEN) beigetreten, einem gemeinnützigen Netzwerk institutioneller Investor:innen, die sich für einen Wandel und die Förderung von Nachhaltigkeit in der Immobilienbranche einsetzen.

03.01.2024
Schroders-Wall-Sign

Als Teil von GREEN arbeitet das Global Cities Team von Schroders nun mit Gleichgesinnten zusammen, um mit börsennotierten Immobilienunternehmen zu interagieren und wirkungsvolle Veränderungen voranzutreiben.

Derzeit ist der Immobiliensektor für etwa 40 % der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich.1 GREEN setzt sich dafür ein, dass die im Pariser Klimaabkommen verankerten Ziele umgesetzt werden. Gemeinschaftlich wird daran gearbeitet, mehr Nachhaltigkeit in börsennotierten und nicht-börsennotierten Immobilienunternehmen zu etablieren und die finanziellen und nicht-finanziellen Klimarisiken zu verringern.

Eine der wichtigsten Initiativen von GREEN ist die Entwicklung einer von allen Mitgliedern unterstützten Investorenerklärung, die einen strukturierten Rahmen für das Engagement bietet und es institutionellen Anlegern ermöglicht, zusammenzuarbeiten und ihre Bemühungen wirksam zu koordinieren.

In der Erklärung werden vier Maßnahmen gegen den Klimawandel und für mehr Nachhaltigkeit bei Immobilienfonds und -unternehmen dargelegt:

  1. Mehr Transparenz über die Robustheit der Geschäftspläne von Unternehmen in verschiedenen Klimaszenarien zur Erleichterung von Investitionsentscheidungen;
  2. Einführung eines starken Governance-Rahmens gegen den Klimawandel und für mehr Nachhaltigkeit;
  3. Entwicklung wissenschaftlich fundierter Transitionspfade zur Erfüllung der Ziele des Pariser Abkommens und
  4. Förderung zertifizierter Daten für das gesamte Portfolio, z. B. Gebäudezertifizierung.

Andy Howard, Global Head of Sustainable Investments bei Schroders, sagte:

"Schroders hat eine lange Tradition in der Förderung von Nachhaltigkeit in seinen Anlageportfolios. Die durch GREEN ermöglichte Zusammenarbeit mit anderen Investmentgesellschaften wird uns helfen, eine noch größere Wirkung und einen noch größeren Einfluss bei Immobilienunternehmen in verschiedenen Märkten zu erzielen. Die gemeinsame Initiative sendet eine starke Botschaft an die Branche, von der wir hoffen, dass sie andere Gesellschaften ermutigen wird, Nachhaltigkeit mehr Bedeutung beizumessen und aktiv zu werden. "

Tom Walker und Hugo Machin, Co-Heads of Global Listed Real Assets bei Schroders, kommentierten:

"Der Beitritt zu GREEN unterstreicht nicht nur unser anhaltendes Engagement für Nachhaltigkeit in unserem Investitionsansatz, sondern zeigt auch, dass wir uns darauf konzentrieren, uns in der Immobilienbranche zu differenzieren. Immobilien und Städte sind große CO2-Emittenten, und durch die Zusammenarbeit mit unseren Mitbewerbern können wir erhebliche Veränderungen vorantreiben und die Umweltauswirkungen dieses Sektors reduzieren.

Die Auswirkungen des Klimawandels sind für den Immobiliensektor bereits sichtbar, und es wird erwartet, dass die Häufigkeit und Schwere dieser Auswirkungen in Zukunft zunehmen wird. Die potenziellen Kosten der Untätigkeit oder Fehlanpassung könnten erhebliche materielle und finanzielle Folgen haben. Mit schnellem und wirksamem Handeln könnten Staats- und Regierungschefs von der Konkurrenz abheben, aber es geht nicht um Wettbewerb – kollektives Handeln ist angesichts des Ausmaßes und der regionalen Auswirkungen der Folgen unerlässlich, abgesehen davon, dass sie sich auf einzelne gefährdete Vermögenswerte auswirken.

Das Global Cities-Team von Schroders freut sich daher, einen Beitrag zu dieser branchenweiten Initiative zu leisten und die Branche in eine nachhaltigere Zukunft zu führen."

Alexander Prawitz, Leiter der Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch, ergänzte:

"Die Mitgliedschaft bei GREEN eröffnet dem Global Cities Team die Möglichkeit, gemeinsam positive Transformationen im Immobiliensektor zu gestalten und einen bedeutenden Beitrag zum Abbau der weltweiten Treibhausgasemissionen zu leisten. Damit vertiefen wir unser Engagement für Nachhaltigkeit und nehmen aktiv an der Entwicklung zu einer umweltfreundlicheren Immobilienbranche teil. Durch die enge Kooperation mit öffentlichen und privaten Immobilienunternehmen strebt Schroders an, verbesserte Nachhaltigkeitspraktiken zu fördern und damit finanzielle sowie nicht-finanzielle Klimarisiken in der Branche zu minimieren."

1: Warum die gebaute Umwelt – Architektur 2030

Wichtige Informationen:
Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns
Folgen Sie uns
Folgen Sie uns

Nur für professionelle Investoren. Diese Seite ist nicht für Privatanleger geeignet.

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.