DER „3D RESET“: Deglobalisierung

Eine neue Weltordnung fordert die Globalisierung heraus.

Deglobalisierung erklärt

Der jahrzehntelange Globalisierungsprozess neigt sich dem Ende, da die Welt immer protektionistischer wird*, wodurch sich attraktive Chancen näher am eigenen Land ergeben.

Covid-19 und die Lockdowns im Jahr 2020 haben die Verwundbarkeit der globalen Lieferketten* aufgedeckt, insbesondere derer, die zu stark von China und chinesischen Importen abhängig waren. Die geopolitischen Spannungen zwischen den USA und China, die bereits vor der Pandemie bestanden, haben sich weiter verschärft, was diese Risiken noch erhöht und die Inflation beschleunigt hat.

Als Reaktion auf diese Störungen ist eine neue Dynamik im internationalen Handel zu beobachten. Multinationale Unternehmen diversifizieren ihre Produktionsstandorte und verlagern die Produktion näher an ihre Heimatländer. Dieser Prozess wird als Reshoring* bezeichnet. Dieser Trend bedeutet eine Abkehr vom globalisierten Modell der erweiterten Lieferketten, das den internationalen Handel in den letzten Jahrzehnten geprägt hat.

* Definition im „3D Reset“-Glossar

Wesentliche Erkenntnisse

Icon_Prussian Blue_64x64_Hub

Bedrohte globale Lieferketten

Das bestehende globalisierte Modell der erweiterten Lieferketten wird zunehmend in Frage gestellt. Multinationale Unternehmen erwägen Onshoring, Nearshoring und/oder Friendshoring der Produktion, getrieben von Bedenken hinsichtlich der Resilienz und Zuverlässigkeit ihrer Lieferketten. Die Zeit der leichten Gewinne – die Globalisierungsdividende – könnte vorbei sein, da die Versorgungssicherheit immer wichtiger wird.

Icon_Prussian Blue_64x64_Gold

Langfristiger Inflationsdruck

Die Pandemie hat die ohnehin angespannten Beziehungen zwischen dem Westen und China weiter verschärft, da weit verbreitete Engpässe in der chinesischen Lieferkette die Inflation verstärkt haben. Der Russland-Ukraine-Konflikt hat ähnliche Abhängigkeiten aufgezeigt, insbesondere in Bezug auf Energie und Landwirtschaft in Europa.

Icon_Prussian Blue_64x64_India

Eine neue Weltordnung entsteht

Multinationale Unternehmen diversifizieren ihre Produktion und verlagern sie näher an ihr Heimatland. Dieser Prozess, bekannt als Reshoring, kann Volkswirtschaften, die solche Unternehmen anziehen, zu Wachstum verhelfen.

Icon_Prussian Blue_64x64_Diversification 4

Energiewende wird beschleunigt

Der Strukturwandel dürfte die Energiewende beschleunigen und den Trend zur Dekarbonisierung verstärken. Jüngste geopolitische Spannungen, wie der Konflikt in der Ukraine, haben die Notwendigkeit für Länder unterstrichen, ihre Abhängigkeit von traditionellen Energiequellen zu reduzieren. Das Bestreben, echte Fortschritte bei der Energiewende zu erzielen, hat zugenommen.

DER „3D RESET“

Die disruptive Rückkehr der Welt zur alten Normalität

Weiterführende Informationen

Sie möchten mehr erfahren?

Glossar – „3D Reset“

Scrollen Sie durch unser Glossar der wichtigsten ökonomischen Begriffe, um ein besseres Verständnis dafür zu gewinnen, wie der „3D Reset“ eine neue wirtschaftliche Realität gestalten wird.

Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns

Nur für professionelle Investoren. Diese Seite ist nicht für Privatanleger geeignet.

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.

Schroder Real Estate KVG mbH, Taunustor 1 (Taunusturm), 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroder Real Estate Asset Management GmbH, Maximilianstraße 31, 80539 München Deutschland

Schroder Real Estate stellt seinen Kunden eine breite Palette an Pan-Europäischen Immobilienprodukte wie offene und geschlossene Immobilienfonds, Spezialfonds und Dachfonds oder börsennotierte REITs und Immobilienaktienfonds zur Verfügung.

© Copyright 2024 Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch. Alle Rechte in allen Ländern.