Schroders erweitert Angebot um zwei neue Fonds mit Nachhaltigkeitsfokus

Schroders hat die Erweiterung seiner Fondspalette Global Transformation um zwei globale Aktienfonds bekannt gegeben: Den Schroder ISF Circular Economy und den Schroder ISF Sustainable Infrastructure.

13.11.2023
1_News_Schroders1

Die beiden Fonds sollen dazu beitragen, einige der wichtigsten Herausforderungen in Bezug auf die Nachhaltigkeit unseres Planeten zu bewältigen. Mit der Auflage der beiden Fonds reagiert der globale Asset Manager auf die große Nachfrage der Anleger:innen nach derartigen Produkten.

Fondsmanager des SISF1 Circular Economy ist Jack Dempsey. Ziel des Fonds ist es, Kapitalzuwächse zu erzielen durch Investitionen in globale Unternehmen, die zu einer Transformation hin zur Kreislaufwirtschaft beitragen. Das Kreislaufwirtschaftsprinzip zielt darauf ab, das Wirtschaftswachstum vom Ressourcenverbrauch zu entkoppeln, was angesichts der Ressourcenknappheit ein zentrales Anliegen sowohl im Bereich der Nachhaltigkeit als auch der Wirtschaft ist.

Durch die Verringerung des Verbrauchs von nicht-erneuerbaren Ressourcen, der Reduzierung von Müll und Umweltverschmutzung, der Erhöhung des Recyclinganteils und der Sicherstellung einer nachhaltigeren Nutzung von Energie und Materialien können Unternehmen den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft unterstützen.

Jack Dempsey, Fondsmanager des SISF Circular Economy, sagt:

„Die globale Wirtschaft verbraucht aktuell nahezu das Doppelte dessen, was an Ressourcen für ein Jahr zur Verfügung steht.2 Dieses Ungleichgewicht zwischen Ressourcennachfrage und -angebot ist nicht nachhaltig und eine Veränderung ist dringend nötig. Die Umstellung auf eine Kreislaufwirtschaft ist eine wesentliche Voraussetzung für die Bewältigung dieser zentralen Herausforderung. Unternehmen, die diese Lücke schließen können, haben großes Potenzial. Schätzungen zufolge entgeht der Wirtschaft bis zum Jahr 2050 ein Wirtschaftswachstum in Höhe von 25 Billionen US-Dollar.3

Ganze Branchen stehen vor tiefgreifenden Veränderungen. So wird beispielsweise erwartet, dass der Wiederverkauf von Kleidung bis 2029 ein größeres Volumen erreichen wird als das Geschäft mit Fast Fashion, und nachhaltigere Materialien dürften immer mehr Marktanteile erreichen, weil Kunststoffe immer kritischer von Verbraucher:innen und Aufsichtsbehörden gesehen werden.

Der SISF Circular Economy gibt Anleger:innen die Möglichkeit, in einen wachsenden Markt für nachhaltige Produkte und Dienstleistungen zu investieren und gleichzeitig einen Beitrag zu einer widerstandsfähigeren und ressourcenschonenderen Wirtschaft zu leisten. Dies ist von entscheidender Bedeutung, da wir ohne eine Kreislaufwirtschaft keinen Weg zum Netto-Null-Ziel sehen."

Der SISF Sustainable Infrastructure wird von Ashley Thomas gemanagt. Der Fonds zielt darauf ab, weltweit in Unternehmen zu investieren, die die Entwicklung einer nachhaltigen Infrastruktur vorantreiben, etwa im Bereich Energieversorgung, erneuerbare Energien, Wasserversorgung und Abfall, Schienenverkehr und Kommunikation.

Die Investitionen des Fonds stehen im Einklang mit UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (UN SDGs), einschließlich derer zu erschwinglicher und sauberer Energie, dem Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen. Die Anleger:innen leisten so mit ihren Investitionen einen Beitrag zur Erreichung dieser Umweltziele.

Ashley Thomas, Fondsmanager des SISF Sustainable Infrastructure, sagt:

„Bestehende Infrastrukturnetzwerke müssen dringend erweitert und saniert werden, da sie in den kommenden 30 Jahren mit mehreren Herausforderungen gleichzeitig zu kämpfen haben werden. Die OECD4 schätzt, dass bis 2023 jährlich Investitionen in Höhe von 6,9 Billionen US-Dollar notwendig sind, um die Klima- und Entwicklungsziele zu erreichen.

Während sich die Investments in erneuerbare Energie im letzten Jahrzehnt auf rund 600 Milliarden US-Dollar pro Jahr mehr als verdoppelt haben, stagnieren die Investitionen in das Stromnetz bei rund 300 Milliarden pro Jahr. Um die Klimaziele zu erreichen, müssen sich die Investitionen bis 2030 jedoch verdoppeln und es müssen bis 2040 mehr als 80 Millionen Kilometer Netz ausgebaut oder ersetzt werden – das entspricht dem gesamten aktuell bestehenden Netz weltweit.5 Auch im Hinblick auf die Erschließung neuer Wasserressourcen, der Abwasseraufbereitung, der Dekarbonisierung des Schienenverkehrs und dem Telekommunikationssektor fehlt es an Investitionen.  

Der SISF Sustainable Infrastructure soll die Umsetzung der UN SDGs befördern und die Umwelt schützen, und gleichzeitig Anleger:innen die Möglichkeit geben, vom starken langfristigen Wachstumspotenzial dieses interessanten Anlagethemas zu profitieren.“

Beide Fonds qualifizieren sich gemäß Artikel 9 der EU-Offenlegungsverordnung und sind Teil des Fondsangebots von Schroders zur Global Transformation, eines Fondssortiments, das Anleger:innen ein langfristiges Engagement in die wichtigsten Themen bei der Gestaltung der Welt von morgen ermöglicht.

David Docherty, Investment Director Thematics bei Schroders, sagt:

„Wir freuen uns sehr über die Lancierung dieser Fonds, die beide in Unternehmen investieren werden, die über den nötigen Einfallsreichtum verfügen, kritische globale Umweltprobleme anzugehen und gleichzeitig die Performance- und Nachhaltigkeitsziele unserer Kund:innen erfüllen.“

 

Mehr Informationen finden Sie unter Schroders Global Fonds Centre.

 

1: Schroder International Selection Fonds (SISF)

2https://unric.org/en/environment-2-august-overshoot-day-for-earths-resources/

3: Accenture The Circular Economy Could Unlock $4.5 trillion of Economic Growth, Finds New Book by Accenture | Accenture

4: Investing in Climate, Investing in Growth | OECD iLibrary (oecd-ilibrary.org)

5: IEA Publications, International Energy Agency, 2023: Electricity Grids and Secure Energy Transitions (windows.net)

Wichtige Informationen:


Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns
Folgen Sie uns
Folgen Sie uns

Nur für professionelle Investoren. Diese Seite ist nicht für Privatanleger geeignet.

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.

Schroder Real Estate KVG mbH, Taunustor 1 (Taunusturm), 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroder Real Estate Asset Management GmbH, Maximilianstraße 31, 80539 München Deutschland

Schroder Real Estate stellt seinen Kunden eine breite Palette an Pan-Europäischen Immobilienprodukte wie offene und geschlossene Immobilienfonds, Spezialfonds und Dachfonds oder börsennotierte REITs und Immobilienaktienfonds zur Verfügung.

© Copyright 2024 Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch. Alle Rechte in allen Ländern.