PERSPECTIVE3-5 min. Lesezeit

Wo ergeben sich in China die besten Anlagechancen?

Die Wiedereröffnung Chinas nach den pandemiebedingten Lockdowns hat zwar das Interesse vieler Anleger erregt. Es gibt jedoch auch einige längerfristige Trends, die sie im Auge behalten sollten.

11.05.2023

Authors

Jack Lee
Fund Manager

Chinesische Aktien haben sich zuletzt gut entwickelt. Die Gewinne waren der Wiedereröffnung des Landes nach einer langen Phase von Lockdowns während der Pandemie zu verdanken. Die staatliche Unterstützung des Immobiliensektors stützte die Aktienmarktrenditen ebenfalls, während das stabilere aufsichtsrechtliche Umfeld für Internetaktien förderlich war.

Doch selbst nach den jüngsten Gewinnen haben wir mehrere Themen identifiziert, die chinesischen Aktien längerfristig Auftrieb verleihen könnten. Neben der aktuellen Wiedereröffnung der Wirtschaft bieten Themen wie Dekarbonisierung, technologische Unabhängigkeit und Gesundheitsausgaben Wachstumspotenzial für Unternehmen und Anleger.

Die Wiedereröffnung ist noch nicht zu Ende

Anleger können von der Wiedereröffnung weiterhin profitieren. Das liegt daran, dass sie zwar sehr plötzlich kam, es aber dauert, bis sich Unternehmen und Verbraucher an eine solcher Veränderung gewöhnt haben.

Wir rechnen damit, dass die rasche Aufhebung der strengen Covid-19-Bestimmungen in China die Erholung der Verbraucherausgaben erheblich vorantreiben wird, was wiederum die inländischen Gewinne in vielen Sektoren stützen wird.

Unseres Erachtens zählt der Lebensmittel- & Getränkesektor zu den größten Nutznießern. Menschen essen wieder in Restaurants und treffen sich mit Freunden, wodurch die Nachfrage nach Lebensmitteln und Getränken steigt.

Die Werbebranche ist ein weiterer Gewinner, da die zunehmenden Chancen für den Verbrauch zu größeren Ausgaben der Unternehmen für Werbung und Marketing führen dürften.

Ein vielleicht weniger offensichtlicher Nutznießer der Wiedereröffnung ist der Versicherungssektor. Wir rechnen damit, dass der Policenverkauf zunimmt, da Versicherungsverkäufer wieder persönliche Verkaufsgespräche abhalten können.

Während die Wiedereröffnung ihren Lauf nimmt, werden wir in den kommenden Monaten eine allmähliche Normalisierung der Nachfrage in diesen Sektoren beobachten. Die Vorteile chinesischer Aktien beschränken sich jedoch nicht nur auf die kurzfristigen Chancen der Wiedereröffnung.

Der „Strukturwandel“, der weltweit in Bezug auf Dekarbonisierung, Investitionen in Technologie und größere Staatsausgaben stattfindet, spielt sich auch in China ab. Diese Veränderungen finden auf mittlere bis lange Sicht statt und können unseres Erachtens ein beträchtliches Wachstum für Unternehmen ermöglichen, die an diesen Themen beteiligt sind.

Drei langfristige Themen, die sich lohnen könnten

1. Lieferkette von Elektrofahrzeugen

Da die Folgen des Klimawandels immer schwerwiegender werden, gewinnt die Dekarbonisierung für Länder auf der ganzen Welt zunehmend an Bedeutung. Ein Beispiel hierfür ist der Umstieg auf Elektrofahrzeuge (EV) – ein Bereich, der für Anleger in China unseres Erachtens ganz besonders interessant ist.

China ist in der EV-Wertschöpfungskette sowie bei der Nachfrage nach den fertigen Fahrzeugen weltweit führend. Unglaubliche 57 % aller im Jahr 2022 weltweit verkauften Elektrofahrzeuge wurden in China verkauft.

Wo ergeben sich in China die besten Anlagechancen

Entlang der EV-Lieferkette gibt es mehrere Unternehmen, die in ihren jeweiligen Nischen eine dominante Marktposition aufbauen. Nehmen wir Sanhua Intelligent als Beispiel. Das Unternehmen stellt wichtige Komponenten für Heizungen, Klimaanlagen und Belüftungssystemen für EVs her. Es verfügt über einen globalen Marktanteil von ca. 60 % in der Lüftungsventilbranche und von über 90 % in der EV-Ventilbranche. Zu seinen Kunden zählen globale EV-Experten wie Tesla sowie Erstausrüster wie Ford und BMW. Da EVs dank staatlicher Unterstützung weitere Marktanteile auf der ganzen Welt erobern, ist das Wachstumspotenzial des Unternehmens gut vorhersehbar.

2. Technologische Autarkie

Die steigenden Spannungen zwischen den USA und China wirken sich in der Form eines Ausfuhrverbots für US-Unternehmen, die potenziell strategische Halbleitertechnologie nach China liefern, auch auf den Technologiesektor aus. Die Lieferengpässe, die durch pandemiebedingte Lockdowns und logistische Schwierigkeiten verursacht wurden, sind ein weiterer Impuls für Anstrengungen, um die Produktion näher nach Hause zu verlagern.

Wir glauben, dass einige Unternehmen im chinesischen Technologiesektor von diesem beschleunigten Lokalisierungstrend profitieren können. Eines davon ist ZWSoft. Es handelt sich dabei um einen führenden Anbieter von computergestützter (Computer-Aided Design, CAD) Software. Der chinesische CAD-Markt wächst im Zuge der industriellen Digitalisierung ständig. Wir sehen ZWSoft als ein in China führendes Unternehmen mit einem deutlichen technologischen Vorteil gegenüber seinen Mitbewerbern.

3. Gesundheitsinfrastruktur

Einer der Gründe, warum die Covid-19-Lockdowns in China so streng waren und so lange aufrechterhalten wurden, war ein Mangel an Krankenhauskapazitäten und anderer Gesundheitsinfrastruktur. Der Ausbau der Kapazitäten hat für die Regierung inzwischen Priorität. Das Thema Lokalisierung bedeutet indessen, dass nicht mehr ausländische Unternehmen, sondern lokale Anbieter von Medizingeräten von dieser Entwicklung profitieren dürften.

Ein Beispiel eines solchen Unternehmens ist iRay Technology. Das Unternehmen ist in der Forschung & Entwicklung, der Produktion und dem Verkauf von digitalen Röntgendetektoren tätig. Als marktführendes Unternehmen in seinem Bereich ist es gut aufgestellt, um sowohl von dem Ersatz ausländischer durch heimische Unternehmen als auch den größeren Staatsausgaben in China zu profitieren.Kurz gesagt: Wir glauben, dass sich chinesische Aktien in diesem Jahr erholen werden, während die großen Herausforderungen der letzten Jahre verblassen. Die Aufhebung der Covid-19-Lockdowns, die Unterstützung des Immobiliensektors und ein stabileres aufsichtsrechtliches Umfeld für Internet-/Plattformunternehmen sind Faktoren, die zur kurzfristigen Erholung beitragen können. China wird aber auch von den längerfristigen Wachstumsthemen profitieren, die wir oben beschrieben haben. Anleger müssen dabei diejenigen Unternehmen identifizieren, die sich als Gewinner erweisen werden.

Wichtige Informationen:
Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Authors

Jack Lee
Fund Manager

Themen

Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.