IN FOCUS6-8 Min. Lesezeit

"Hype"? "Eine Modeerscheinung"? Warum die Kritiker thematischer Anlagen falsch liegen

Eine holprige Wertentwicklung einiger thematischer Fonds hat den Kritikern neuen Argumentationsstoff gegeben. Wir glauben aber, dass thematische Anlagen mit einem aktiven Ansatz ein wichtiges Werkzeug für Anleger ist – jetzt und in Zukunft.

03.11.2023
thematic funds

Authors

David Docherty
Fondsmanager Britische Aktien

Thematische Anlagen sind seit einigen Jahren sehr beliebt. Das weltweit thematisch verwaltete Vermögen betrug am 1. Juli 2023 400 Mrd. US-Dollar, 11 % mehr als Ende letzten Jahres (Daten von Goldman Sachs).

Eine enttäuschende Wertentwicklung einiger Fonds hat jedoch dazu geführt, dass Anleger und Kommentatoren sich fragen, ob der Hype vielleicht übertrieben war.  

Manchmal wird argumentiert, dass das Thema eines thematischen Fonds schon sein Ende gefunden hat, wenn der Fonds gerade erst aufgelegt wurde. Skeptiker argumentieren auch, dass thematische Anlagen kurzfristige Modeerscheinungen oder Zyklen mit längerfristigem Wachstum verwechseln, dass sie allzu enthusiastische Anleger dazu verleiten, zu viel zu bezahlen, und dass die Anlageuniversen sowohl für Portfoliomanager als auch für die Endanleger in thematischen Strategien Mängel aufweisen.

Wie reagieren wir auf diese Vorwürfe?

Wir glauben: Thematische Anlagen erfordern Disziplin, um überzeugende und langfristige Anlagethemen zu identifizieren.

  • Um kurzfristige Modererscheinungen zu vermeiden, müssen Themen langfristiger Natur sein. Um solche Themen zu identifizieren, arbeiten wir mit einem übergreifenden Rahmen. Dieser fußt auf unserer Grundüberzeugung, dass die wirkungsvollsten Anlagethemen jene sind, bei denen der Mensch mit seinem Einfallsreichtum Innovationen hervorbringt, die korrigierend auf weltweite Ungleichgewichte einwirken. Dabei kann es sich um unausgewogene Verhältnisse zwischen Menschen und Planet oder zwischen Angebot und Nachfrage in einzelnen Branchen handeln. Wir glauben, dass dieser Ansatz grundlegend ist, um strukturelle Trends gegenüber beliebten und zyklischen Trends zu priorisieren.
  • Das Thema muss ein Kurssteigerungspotenzial aufweisen, um Anleger davor zu schützen, zu viel zu bezahlen. Das ist vielleicht offensichtlich, aber thematische Anleger müssen letztendlich in Aktien und nicht in abstrakte Themen investieren. Sobald die fundamentale Attraktivität eines Themas erkannt wurde, müssen die potenziellen Beteiligungsunternehmen identifiziert und ihre vorherrschenden Aussichten und Bewertungen beurteilt werden. Das ist wichtig, um vor dem Übermut zu schützen, den einige Beobachter befürchten.
  • Die Schaffung eines Anlageuniversums ist entscheidend. Das Universum sollte ausreichend breit sein, um dem Portfoliomanager die Navigation durch das sich entwickelnde Thema zu ermöglichen, aber gleichzeitig so begrenzt, um ein gezieltes Engagement in dem für den Kunden interessanten Thema zu gewährleisten. Diese Balance ist wichtig, damit die Anlagestrategie die von Portfoliomanagern und Endanlegern geforderte Authentizität aufweist.

Hier setzt das aktive Management von thematischen Anlagen an.

Bei thematischen Anlagen geht es beim aktiven Management nicht nur um die Titelauswahl für das Portfolio. Ein aktiver Ansatz ist auch wichtig, um das Anlageuniversum des Themas aufzubauen.

Der Aufbau des Anlageuniversums ist ein wichtiger Bestandteil thematischer Anlagen

Wie oben bereits erwähnt, dürfen Anlageuniversen weder zu groß noch zu klein sein. Beispielsweise haben wir entschieden, dass Robotik als Thema zu eng gefasst ist. Es gibt nur eine Handvoll spezialisierter Roboterhersteller. Das reicht unseres Erachtens nicht aus, um ein Robotikuniversum zu bilden, selbst wenn man die Zulieferer mit einbezieht.

Wir sind stattdessen der Meinung, dass Automatisierung ein starkes Unterthema innerhalb einer umfassenderen Smart-Manufacturing-Strategie ist und ziehen dies einem eigenständigen Robotik-Thema vor.

Ein gutes Anlageuniversum ermöglicht es Portfoliomanagern, die Anlagen innerhalb eines Themas über verschiedene Unterthemen hinweg zu steuern. Die Attraktivität dieser Unterthemen kann variieren, während sich das übergeordnete Thema entwickelt.

Beispielsweise umfasst das Thema der Energiewende eine Wertschöpfungskette, die sich von Windparks bis hin zu intelligenten Stromzählern erstreckt und ein Engagement in den Sektoren Konsum, Industrie und Versorger aufweist. Das Thema nachhaltige Lebensmittel und Wasser hingegen reicht vom Feld bis an den Tisch. Chancen ergeben sich in verschiedenen Unterthemen, die sich auf die langfristige Notwendigkeit beziehen, eine wachsende Weltbevölkerung auf umweltfreundliche Weise mit Lebensmitteln und Wasser zu versorgen.

Titelauswahl nach wie vor wichtig

Aber auch innerhalb eines sorgfältig aufgebauten Anlageuniversums ist ein aktiver Ansatz bei der Titelauswahl wichtig. Die Titelauswahl kann ein wesentliches, über dem Index liegendes Engagement in Unternehmen bieten, wenn sich ein Thema entwickelt und wenn wir glauben, dass sich die Aussichten dieser Unternehmen nicht in den vorherrschenden Aktienkursen widerspiegeln.

Durch einen aktiven Ansatz können Portfoliomanager auch große Indexkomponenten vermeiden, die mit zunehmender Reife eines Themas teuer und "überdimensioniert" werden könnten.

Ein aktiver Ansatz ist umso wichtiger, wenn ein Thema plötzlich Mode ist und entsprechendes Kapital in diese Anlagen fließt. Aktive Anleger sind flexibel, um das Kapital den Aktien zuzuordnen, die ihrer Meinung nach die besten Aussichten und das beste Aufwärtspotenzial beim Aktienkurs aufweisen. Hingegen sind passive Anlagen unflexibel und weniger in der Lage, ein angemessenes Engagement in neuen Anlagemöglichkeiten innerhalb sich entwickelnder Themen zu erreichen.

Ein aktiver Ansatz ermöglicht auch die Zusammenarbeit mit Beteiligungsunternehmen, um potenzielle Nachhaltigkeitsrisiken zu identifizieren und zu steuern.

Die Argumente für thematische Anlagen

Wir sind der Meinung, dass es ein Fehler wäre, thematische Fonds zu ignorieren, weil Anleger dann die Chancen verpassen könnten, die Veränderungen mit sich bringen. Wir glauben, dass Themen ein wichtiges Werkzeug für Anleger sind und dass das Wachstum thematischer Anlagen anhalten wird.

Bei thematischen Anlagen geht es darum, sich an den Kräften zu beteiligen, die die Zukunft prägen werden. Und das Tempo des Wandels beschleunigt sich immer mehr. Starke, langfristige globale Trends verändern die Welt und eröffnen enorme Anlagechancen. Themen können Anlegern dabei helfen, die Unternehmen zu identifizieren, die die neue Welt prägen oder sich an sie anpassen werden – und gleichzeitig langfristige positive Renditen zu erwirtschaften.

Wir sind daher fest davon überzeugt, dass ein thematischer Ansatz erheblichen Mehrwert bieten kann. Thematische Anlagen erfordern jedoch Disziplin, um überzeugende und langfristige Anlagethemen zu identifizieren und von ihnen zu profitieren.

Abonnieren Sie unsere Insights Artikel

Wählen Sie die Kategorien aus, die Sie am meisten interessieren und erhalten Sie unsere Insights Artikel direkt per E-Mail.

Wichtige Informationen:


Die hierin enthaltenen Ansichten und Meinungen sind die der Autoren dieser Seite und repräsentieren nicht notwendigerweise die Ansichten, die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck gebracht oder reflektiert werden. Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist in keiner Weise als Werbematerial gedacht. Das Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Das Material ist nicht als Buchhaltungs-, Rechts- oder Steuerberatung oder als Anlageempfehlung gedacht und sollte auch nicht als solche angesehen werden. Schroders geht davon aus, dass die hierin enthaltenen Informationen zuverlässig sind, übernimmt jedoch keine Gewähr für deren Vollständigkeit oder Richtigkeit. Für Irrtümer in Bezug auf Fakten oder Meinungen kann keine Verantwortung übernommen werden. Bei individuellen Investitions- und/oder strategischen Entscheidungen sollte man sich nicht auf die Ansichten und Informationen in diesem Dokument verlassen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse, die Kurse von Aktien und die daraus erzielten Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und Investierende erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück.

Authors

David Docherty
Fondsmanager Britische Aktien

Themen

Themengebiete
Globale Transformation
Marktansichten
Aktien
Alpha
Ihr Kontakt zu Schroders
Folgen Sie uns

Nur für professionelle Investoren. Diese Seite ist nicht für Privatanleger geeignet.

Die auf dieser Website und all unseren Social Media Kanälen gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen.

Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch Taunustor 1 (TaunusTurm) 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroders ist ein weltweit führender Vermögensverwalter mit Standorten in 37 Märkten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, Asien-Pazifik und im Nahen Osten.

Schroder ISF steht im gesamten Text für Schroder International Selection Fund. Schroder AS steht im gesamten Text für Schroder Alternative Solutions. Schroder SSF steht im gesamten Text für Schroder Special Situations Fund. Schroders hat in diesem Dokument eigene Ansichten und Meinungen zum Ausdruck gebracht. Diese können sich ändern.

Die in der Vergangenheit erzielte Performance gilt nicht als zuverlässiger Hinweis auf künftige Ergebnisse. Anteilspreise und das daraus resultierende Einkommen können sowohl steigen als auch fallen; Anleger erhalten eventuell den investierten Betrag nicht zurück.

Das dient nur zur Veranschaulichung und stellt keine Anlageempfehlung für die oben genannten Wertpapiere/Branchen/Länder dar.

Schroder Investment Management (Europe) S.A. unterliegt dem luxemburgischen Gesetz vom 17. Dezember 2010.

Schroder Real Estate KVG mbH, Taunustor 1 (Taunusturm), 60310 Frankfurt am Main Deutschland

Schroder Real Estate Asset Management GmbH, Maximilianstraße 31, 80539 München Deutschland

Schroder Real Estate stellt seinen Kunden eine breite Palette an Pan-Europäischen Immobilienprodukte wie offene und geschlossene Immobilienfonds, Spezialfonds und Dachfonds oder börsennotierte REITs und Immobilienaktienfonds zur Verfügung.

© Copyright 2024 Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch. Alle Rechte in allen Ländern.